Dienstag, 23. Oktober 2018

Richtfest für urbane, naturnahe Wohnanlage an der Sieker Landstraße

Neues Quartier in Rahlstedt nimmt Formen an

Hamburg-Rahlstedt - (owu) - Etwa 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Nachbarschaft feierten am Freitag das Richtfest für die Neubau-Wohnanlage "Sieker Landstraße 41-43". Thomas Ritzenhoff, Bezirksamtsleiter Wandsbek, betonte den hohen Stellenwert des Projektes für das Wandsbeker Wohnungsbauprogramm. An der Stadtgrenze zu Schleswig-Holstein in Hamburg-Rahlstedt errichtet Otto Wulff zusammen mit der Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek (WGW) einen Neubau-Komplex mit insgesamt sieben Häusern beziehungsweise 155 Wohnungen.
Die Otto Wulff Projektentwicklung ist Bauherr für das "Baufeld Nord" mit 61 Eigentumswohnungen (jeweils 2-4 Zimmer; 50-143 m²) in drei Gebäuden. Die Wohnungen können ab einem Quadratmeterpreis von ca. 3.600 Euro erworben werden. Das "Baufeld Süd" wird parallel von der WGW bebaut. Sie realisiert 94 Wohnungen in vier Häusern: 47 frei finanzierte (9,00 € je m² Wohnfläche) und 47 im 1. Förderweg geförderte (anfänglich 6,30 € je m²) 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen zwischen 50 und 80 m². Die Otto Wulff Bauunternehmung tritt für beide Baufelder als Generalunternehmen auf. Die Bauentwürfe stammen von den Hamburger Architekten neumann + partner.
Auf dem großzügigen 13,3 ha großen Gelände entstehen zudem viele Grün- und kindergerechte Spielflächen, die zum Zeitvertreib und nachbarschaftlichen Miteinander einladen. Die Gestaltung übernahm das Büro schoppe + partner freiraumplanung. Durch die Tiefgarage, mit mehr als 100 Stellplätzen, ist das gesamte Areal verkehrsberuhigt.

Zwischen ländlicher Idylle und Großstadtflair

Zum Richtfest würdigte Thomas Ritzenhoff, Bezirksamtsleiter Wandsbek, zusammen mit Christine Stehr, Vorstandsvorsitzende der Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek, und Andreas Seithe, Geschäftsführer der Otto Wulff Projektentwicklung, das ambitionierte Bauvorhaben. Anschließend wurde im Rahmen einer traditionellen Zeremonie nach dem Richtspruch des Poliers Eduard Schneider der Richtkranz per Kran auf das Dach gehoben.
"Die neue Wohnanlage bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern gleichermaßen Natur und Urbanität. Sie werden zukünftig nah am Grünen und doch nur wenige Minuten vom belebten Rahlstedter Stadtteilkern entfernt leben können", erklärte Bezirksamtsleiter Ritzenhoff. "Inmitten von Hamburg vereint Rahlstedt mit seinen über 90.000 Einwohnerinnen und Einwohnern den sympathischen Charakter einer Kleinstadt mit allen Annehmlichkeiten eines natürlich gewachsenen Wohnquartiers, auf dessen Entwicklung das Bezirksamt auch in Zukunft viel Wert legt."
"Es ist vor allem die Nähe zu den zahlreichen Erholungsgebieten, die Rahlstedt lebens- und liebenswert machen. Über 30 Prozent der Fläche stehen unter Natur- und Landschaftsschutz. Von der Wohnanlage Sieker Landstraße fußläufig erreichbar ist beispielsweise das Naherholungsgebiet Höltigbaum. Optimale Voraussetzungen also für alle, die im Grünen und doch nah am Großstadtgeschehen wohnen wollen", so Ritzenhoff weiter.

Vorbildliches ökologisches Konzept

Ganz in diesem Sinne haben die beiden Bauherren für die Wohnanlage auch ein ökologisches Konzept entwickelt, das unter anderem Investitionen in den Grünbestand umfasst. Als Ausgleichsmaßnahmen für drei zu fällende Kastanien werden neben Neupflanzungen auf dem Grundstück selbst weitere großkronige, einheimische Bäume auf Grundstücken der WGW im Bezirk Wandsbek angepflanzt. Außerdem erfolgte eine Zahlung in Höhe von 18.000 Euro an den Naturschutzfonds, mit der in Kooperation mit der Loki Schmidt Stiftung die Neup?anzung von weiteren 36 Bäumen im Stadtgebiet Rahlstedts ?nanziert werden konnte. "Bei uns finden Menschen für viele Jahre und in den verschiedensten Phasen ihres Lebens ein Zuhause", so WGWVorstandsvorsitzende Christine Stehr. "Genauso wie wir uns Grünflächen und Freiräume rund um unsere Wohnungen wünschen, ist uns daher ebenfalls der Umweltschutz bei der Planung sehr wichtig."
Auch die Gebäude der "Wohnanlage Sieker Landstraße" setzen ökologisch Maßstäbe: Die Wohnungen, die sich auf zwei bis vier Stockwerke und ein Staffelgeschoss verteilen, werden mit zentraler Fernwärmebeheizung errichtet. Die Dächer der Staffelgeschosse erhalten teilweise eine extensive Begrünung. Und es wird auf vier der sieben Häuser eine Photovoltaikanlage zur Unterstützung der Allgemeinstromversorgung installiert.

Fertigstellung bis Februar 2019

OWP-Geschäftsführer Andreas Seithe: "Zusammen mit unserem Grundstückspartner WGW schaffen wir hier ein Wohnquartier mit Vorbildcharakter. Groß und Klein, Singles, Paare und insbesondere Familien werden sich hier sehr wohlfühlen und den Stadtteil Rahlstedt nachhaltig beleben und bereichern." Schätzungsweise 350 Menschen werden an der Sieker Landstraße 41-43 ein neues Zuhause finden. Im Frühjahr 2019 soll die Wohnanlage fertig gestellt sein.

(aktuell bis 02.03.2018 - 5512 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Feuerwehreinsätze: Ein Fehlalarm kann ziemlich teuer werden [... mehr lesen]

Heiraten im Hamburger Rathaus: Die Hochzeitstermine für 2019 sind da! [... mehr lesen]

Mit Probiotika wirksam gegen den Durchfall: So bleibt der Darm gesund [... mehr lesen]

Beim Online-Kauf: Kein Widerrufsrecht bei Fertigung nach Kundenwunsch [... mehr lesen]

Wie ernähre ich mich bei Krebs? - Ratgeber zum Weltkrebstag [... mehr lesen]

Wenn das Heim zu Geld wird - Ratgeber zum Immobilienverkauf [... mehr lesen]

Die Polizei Hamburg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern! [... mehr lesen]

Gewicht im Griff - Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale Hamburg [... mehr lesen]

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten [... mehr lesen]

Stammtisch für Menschen mit Seheinschränkung am 13. Februar 2019 in Langenhorn [... mehr lesen]

Neue Leitlinie: Blasenentzündung braucht nicht immer Antibiotika [... mehr lesen]

Cirque du soleil PARAMOUR - Musical, Artistik und Hollywoog in einer Show ab April 2019 in Hamburg [... mehr lesen]

Stammtisch für Menschen mit Seheinschränkung am 9. Januar 2019 in Langenhorn [... mehr lesen]

Silvester: Abbrennen des Autos durch Raketen nahezu unmöglich [... mehr lesen]

Einsätze und Erfolge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten [... mehr lesen]

Stromnetz Hamburg: So einfach ist das Laden von Elektroautos in HH [... mehr lesen]

Viele Gewinnspiele finden Sie in jeder Ausgabe des Lokal-Anzeigers [... mehr lesen]

HVV-Tickets zukünftig (Anfang 2019) über HandyTicket Deutschland verfügbar [... mehr lesen]

Heizen mit Holz vermeidet bundesweit 20 Millionen Tonnen Treibhausgas [... mehr lesen]

Stammtisch für Menschen mit Seheinschränkung am 12. Dezember 2018 in Langenhorn [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 5.12.2018 [... mehr lesen]

Impfen für Kinder und Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 5.12.2018 [... mehr lesen]

Spielzeug für bedürftige Kinder spenden! - Spielzeugsammlung von Oktober bis 1. Dezember 2018 [... mehr lesen]

ADAC: Freie Fahrt! Vorsicht bei Blaulicht und Martinshorn! [... mehr lesen]

Ab sofort kann die neue A-Klasse Limousine bestellt werden - Lieferung: Anfang 2019 [... mehr lesen]

Rettungsgasse - schärfere Sanktionen bei Nichtbeachtung erforderlich [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Fotoprojekt "Hamburginis" - eine Ausstellung vom 30. Oktober bis 29. November 2018 in Wandsbek [... mehr lesen]

Flieger zu spät: Wie verhält man sich richtig - was muss man bedenken? [... mehr lesen]

Marvin Hintz - FIFA-Star von Bayer 04 Leverkusen ist erster eSports-Stipendiat in Deutschland [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Marvin Hintz - FIFA-Star von Bayer 04 Leverkusen ist erster eSports-Stipendiat in Deutschland

Hamburg (ist) - "ftw" - for the win, würde man im eSports-Bereich sagen. Die IST-Hochschule für Management unterstützt mit Marvin Hintz einen der besten deutschen e-Sports-Profis. Der 22-Jährige absolviert an [...]  ... weiter lesen

Volle Hörsäle zum Studienstart - Konstant hohe Anmeldezahlen an der Fachhochschule Wedel

Wedel (hsw) - Mit dem neuen Semester beginnen 343 Erstsemester ihr Studium an der Fachhochschule Wedel. Besonders beliebt ist der Bachelor-Studiengang E-Commerce, dicht gefolgt von Wirtschaftsinformatik. Die Partnerinstitution Berufsfachschule PTL [...]  ... weiter lesen

Berufsakademie des Hamburger Handwerks informiert im ELBCAMPUS über ihre dualen Bachelor-Studiengänge

Hamburg (bah) - Die Berufsakademie Hamburg bietet ein "Schnupperstudium" am Sonnabend, den 27. Oktober 2018, von 11:00 bis 15:00 Uhr im Harburger ELBCAMPUS an. Insbesondere Abiturientinnen und Abiturienten, interessierte Eltern [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735