Freitag, 22. Juni 2018

CDU fordert eine Stadtparkerweiterung von 37.000 Quadratmetern

Hamburg-Winterhude (cdu) - Hamburg wächst. Doch warum wachsen die Erholungsflächen nicht mit unserer Stadt? Der Stadtpark bietet entsprechendes Potential, das die CDU-Bezirksfraktion Hamburg-Nord jetzt nutzen will. Sie fordert die Erschließung einer Fläche von 37.000 Quadratmetern zwischen der Saarlandstraße, dem Südring und der U3-Trasse.
Schon in die kommende Bezirksversammlung am Donnerstag, den 12. April 2018, um 18:00 Uhr, im großen Sitzungssaal an der Robert-Koch-Straße 17, bringt die CDU-Fraktion in Hamburg-Nord einen entsprechenden Antrag ein. Darin fordert sie die Erstellung eines Konzeptes zur Erweiterung des Stadtparks samt Finanzierungsmöglichkeiten.
Martin Fischer, Abgeordneter aus Barmbek: "Jeder kennt diese Fläche und viele denken 'Da ist der Stadtpark'. Wir wollen diesen Gedanken mit den Bürgerinnen und Bürgern jetzt Wirklichkeit werden lassen. Ideen zur zukünftigen Gestaltung dieser Fläche sollen unbedingt in das Konzept mit einfließen."

Der Antrag

Die CDU-geführten Senate haben in Hamburg den Grundstein für die wachsende Stadt gelegt. Hamburg wächst! Die Bevölkerungszahlen steigen, der Tourismus boomt in der Metropole und die Elbphilharmonie zieht weltweit Gäste an. Diese Steigerungen zeigen sich auch in der Stadtentwicklung. Neben der Schaffung von Wohnraum ist es wichtig, dass die Infrastruktur der Stadt mitwächst und den vielen Hamburgerinnen und Hamburgern Erholungsflächen zur Verfügung gestellt werden.
Das Erfolgsmodell Stadtpark funktioniert im 104. Jahr! Die jährlichen Nutzerzahlen, die vielfältigen Sport- und Kulturveranstaltungen, der sommerliche Grillduft, die Nutzung des Plansch- und Modellbaubeckens und andere Attraktionen dieses einzigartigen Stadtparks zeigen, wie hoch die Attraktivität dieses Parks mitten in der Stadt ist. Durch die Umgestaltung und Erweiterung des Planetariums wurden weitere wichtige Weichenstellungen für den Stadtpark gestellt. Darüber hinaus wird die U5 die Anbindung des Stadtparks an den schienengebundenen ÖPNV verbessern und den Nutzungsdruck weiter steigern.
Es ist Zeit hier gegenzusteuern! Und es gibt Möglichkeiten die dies aus Sicht der CDU-Fraktion problemlos ermöglichen. Bisher sind die Flächen rund um die Stadthallenbrücke und den Südring nicht in die Konzeption des Stadtparks eingeflossen - dabei hat schon Fritz Schumacher eine stetige Veränderung des Parks voraus gesagt - Zeit diese umzusetzen! Auf den Flurstücken 2822 und 2823 der Gemarkung Winterhude gibt es bereits heute im Biotopkataster der Freien und Hansestadt Hamburg eine Ausweisung als Freizeit- und Grünfläche. Diese 37.000 m² Grünfläche bietet erstklassiges Potenzial, um den Stadtpark in süd-östlicher Richtung zu erweitern und weitere Kanal- und Wasserflächen in die Gesamtkonzeption Stadtpark einzubringen. Vor diesem Hintergrund mögen die Bezirksversammlung Hamburg-Nord beschließen: Das Bezirksamt Hamburg-Nord erstellt eine Konzeption zur Erweiterung des Stadtparks in südöstlicher Ausdehnung und stellt diese in den Gesamtzusammenhang Konzept Stadtpark dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz bis Oktober 2018 vor. Die Konzeption enthält dazu konkret umsetzbare Ziele mit einer terminierten Zeitleiste sowie die dazu notwendigen haushälterischen Mittel.
1. Die Konzeption ist vorab in verschiedenen Lösungsvorschlägen zu erarbeiten und analog zu Spielplatzplanungen und der Erarbeitung der Magistrale, mit breiter Bürgerbeteiligung auf- und umzusetzen. Die anliegenden gastronomischen und touristischen Betriebe sind dabei als Stakeholder ebenfalls hinzu zu ziehen.
2. In der Gesamtkonzeption wird in enger Abstimmung mit den anliegenden Kleingartenvereinen eine sinnvolle Wegeführung erarbeitet, die Möglichkeiten für die Besucher des Stadtparks bietet, diese Fläche im Gesamtverbund Stadtpark zu verstehen.
3. Die erforderlichen Haushaltsmittel für die Umsetzung der Konzeption sind in einem der kommenden Ausschusssitzungen des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und Verbraucherschutz vorzustellen. Das Bezirksamt legt dem Ausschuss gleichzeitig vor, aus welchen Haushaltstiteln die Finanzierung der Konzeption von Seiten des Bezirksamts Hamburg-Nord sichergestellt werden soll. Sofern notwendig sind gesonderte Beschlussvorlagen zu erarbeiten und der Bezirksversammlung Hamburg-Nord kurzfristig vorzulegen.

Foto: Hier könnten neue Erholungsflächen entstehen. Martin Fischer an der 37 000 Quadratmeter großen Fläche am Stadtpark.

(aktuell bis 12.04.2018 - 6211 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Eine vorläufige Festnahme und Zuführung nach Raub in Hamburg-Eilbek [... mehr lesen]

Festnahme und Zuführung nach Warenkreditbetrug in HH-Wandsbek [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Trickbetrug beziehungsweise -diebstahl zum Nachteil älterer Menschen [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

"Fuck Trump": Hüllenlose Bekenntnisse der Präsidentenaffäre im Juni [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Park am Start - Endlich wird der neue Lohmühlenpark am 30. Juni eingeweiht! [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Festnahme nach Sexualdelikt in HH-Uhlenhorst und Aufklärung einer Serie [... mehr lesen]

10 Jahre Haspa Musik Stiftung: große Geburtstags-Party auf Kampnagel [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische ist die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

"Geburtstagspaziergang" - Führung über den Ohlsforfer Friedhof am 1.07. [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Badespaß am Biedermannplatz: Jetzt wieder Wasser Marsch im Schleidenpark [... mehr lesen]

Carsharing auf dem Dulsberg und in Barmbek-Süd: Bürgerwünsche umsetzen [... mehr lesen]

Festa Junina - Brasilianisches Picknick im Botanischen Sondergarten [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Like Ice and Sunshine seit 15. Juni 2018 täglich in Wandsbek geöffnet [... mehr lesen]

Sommersperrung auf der U1 beginnt am Montag, 25. Juni 2018 [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100