Montag, 23. April 2018

Etliche Geschwindigkeitsüberschreitungen im Hamburger Stadtgebiet

Hamburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes haben gestern (9. bis 10.11.2017, 17:30 bis 02:00 Uhr) Beamte der Verkehrsdirektion 2 mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen im Hamburger Stadtgebiet festgestellt, Fahrverbote erteilt sowie einen Fahrzeugführer dem Haftrichter zugeführt.

Beamte der Verkehrsdirektion 2 befuhren gestern um 19:48 Uhr die Adenauerallee. Sie entschlossen sich, einen Mercedes-Fahrer anhalten, um diesen zu überprüfen. Der Mann ignorierte die Anhaltezeichen und flüchtete über die Norderstraße, die Repsoldstraße und die Nordkanalstraße in den Heidenkampsweg.

Während der Verfolgung erreichte der Mercedes-Fahrer mit seinem Fahrzeug teilweise eine Geschwindigkeit von 100 km/h.

Durch seine Fahrweise mussten mehrfach andere Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge stark abbremsen bzw. ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Beim Abbiegen aus der Nordkanalstraße in den Heidenkampsweg verlor der Mann aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über den PKW und schleuderte in Höhe Hausnummer 34 auf eine Grünfläche und prallte mit dem Mercedes gegen einen Baum. Der Fahrer und eine weitere Person sprangen aus dem Pkw und flüchteten zu Fuß.

Der Fahrer, ein 27-jähriger Afghane, wurde im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen durch den Funkstreifenwagen Peter 11/3 in der Nähe des Unfallortes angetroffen und vorläufig festgenommen. - Die zweite Person konnte trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht mehr aufgegriffen werden.

Es konnte ermittelt werden, dass der Mercedes gestohlen wurde, die angebrachten Kennzeichen von einem anderen Pkw stammten und sich weitere gestohlen gemeldete Kennzeichen und ein entwendeter Fahrzeugbrief im Kofferraum des Fahrzeugs befanden.

Des Weiteren wurde eine Golfausrüstung aufgefunden, die nach Rücksprache mit dem Besitzer des Mercedes nicht ihm gehört. Bei dem 27-Jährigen wurden bei der Überprüfung Auffälligkeiten festgestellt, die auf zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten. Zudem wurde festgestellt, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Mann wurde einem Haftrichter zugeführt.

Um 22:44 Uhr überholte ein Polo-Fahrer die zivile ProViDa-Besatzung der VD2 im Elbtunnel in Fahrtrichtung Waltershof mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Weiter überholte er die vor ihm fahrenden PKW im Slalom. Hierbei fuhr er deutlich über 130km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Am Ausgang des Elbtunnels beschleunigte der Polo-Fahrer weiter und fuhr über die durchgezogene Leitlinie auf die durch Baken gesperrten Fahrstreifen der 4. Röhre.

Nach der Spurzusammenführung überholte er noch mehrere Fahrzeuge über die rechte Fahrspur. Anschließend fuhr der Mann an der AS Waltershof in Richtung Neuhöfer Damm ab. Auf der Finkenwerder Straße erreichte der Polo bei zulässigen 60 km/h eine Spitzengeschwindigkeit von 105 km/h. Der Fahrer, ein 50-jähriger Deutscher, konnte hiernach von den Beamten gestoppt werden. Ihn erwarten neben einem Fahrverbot von einem Monat, ein Bußgeld von 1280 Euro und 2 Punkte im Fahreignungsregister.

Heute um 00:07 Uhr überholte ein VW-Golf die zivile ProViDa-Besatzung der VD2 auf der BAB7, Höhe Moorburg, in Fahrtrichtung Süden. Höhe Heimfeld fuhr dessen Fahrer trotz starkem Regen bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit 175 km/h und beschleunigte anschließend weiter. Im Horster Dreieck, Niedersachsen, fuhr der Mann bei zulässigen 80 km/h mit einer Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h weiter in Richtung Bispingen. Bei der Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h, kurz vor Egestorf, fuhr er mit bis zu 212 km/h. Auf Grund der extremen Geschwindigkeiten, der Witterungsverhältnisse und der stark aufgewirbelten Gischt durch den Golf-Fahrer musste die ProViDa-Besatzung einen großen Sicherheitsabstand einhalten und konnte den Mann, einen 45-jährigen Deutschen, erst nach insgesamt rund 35 km Verfolgung auf einem trockeneren Autobahnabschnitt einholen und aufstoppen. Der 45-Jährige hatte zuvor über mehrere Kilometer das Blaulicht und das Anhaltesignal der ProViDa-Besatzung ignoriert. Ihn erwarten neben einem Bußgeld von 3800 Euro, ein Fahrverbot von 3 Monaten und 2 Punkte im Fahreignungsregister. Insgesamt wurden bei dem Einsatz durch die Beamten 8 Geschwindigkeitsverstöße im Bereich von Fahrverboten, 3 Handyverstöße und ein Verstoß gegen die Abgabenordnung geahndet.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft Schwerpunkteinsätze zur Geschwindigkeitsüberwachung durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

(aktuell bis 17.11.2017 - 3831 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Angelika Bester: Zusammen für gute Integration geflüchteter Menschen [... mehr lesen]

Emirates' Boeing 777 mit neuer Kabinenausstattung feiert Deutschland-Debüt [... mehr lesen]

Textildiscounter bietet angenehme Einkaufsatmosphäre und tolle Artikel [... mehr lesen]

Übersichtskarte zu den Blumenzwiebelpflanzungen im Bezirk Wandsbek [... mehr lesen]

Gewährleistung beim Onlinekauf - B-Ware ist keine „gebrauchte Ware“! [... mehr lesen]

Christoph Ploß mit 92,5 Prozent zum Vorsitzenden der CDU Winterhude gewählt [... mehr lesen]

Das WLAN-Projekt im Zeitplan und mit positivem Kunden-Feedback [... mehr lesen]

Kontrollgruppe "Autoposer" stellt schon wieder mehrere Fahrzeuge sicher [... mehr lesen]

20. bis 26. April 2018: Kein Halt Haltestelle Langenhorn Nord [... mehr lesen]

Jetzt in "MAXI": Weshalb wir öfter einen Sprung ins Ungewisse wagen sollten [... mehr lesen]

Noch Restplätze: 4-Gänge-Krimidinner am 30.04. im Marriott Hotel Hamburg [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung am U-Bahnhof Horner Rennbahn [... mehr lesen]

Gefährliche Zwillinge: Jetzt sprießen Bärlauch und Maiglöckchen im Garten [... mehr lesen]

Elektroauto und Pedelec im Winter: So hält der Akku länger durch [... mehr lesen]

TÜV SÜD: Sicher in den Winterurlaub mit dem Auto [... mehr lesen]

SPD unterstützt den THC Horn-Hamm beim Bau einer temporären Traglufthalle [... mehr lesen]

Ob Hamburger DOM, Fanmeile oder das Alstervergnügen - sie gehören zu Hamburg! [... mehr lesen]

Schomerus & Partner in exklusiver Studie vom manager magazin ausgezeichnet [... mehr lesen]

Sturz bei betrieblichem Bowling-Turnier gilt als Arbeitsunfall [... mehr lesen]

Hamburg. Krieg und Nachkrieg - Fotografien von 1939 bis 1949 [... mehr lesen]

Was ist das für 1 neues Buch? Das Buch zum Jugendwort des Jahres [... mehr lesen]

Jetzt ist es amtlich: Das Alstervergnügen 2018 bleibt leider abgesagt! [... mehr lesen]

Knapp 2 Millionen Besucher waren auf dem Hamburger Frühlingsdom [... mehr lesen]

Vorsicht Frostgrade angesagt - wie man Erfrierungen behandelt [... mehr lesen]

Brennholz: Leicht zunehmende Nachfrage bei konstanten Preisen [... mehr lesen]

Design der Alfa Romeo Giulia wurde jetzt mit "Red Dot Award" geehrt [... mehr lesen]

U5: Probebohrungen entlang der Trasse vom 2.1. bis Ende April [... mehr lesen]

"Health & Beauty" Wochen und zum Frühlingsputz für Körper & Geist [... mehr lesen]

Wer bei Hagel, Sturm und Hochwasser zahlt: ADAC Tipps für Gewitterschäden [... mehr lesen]

Wie ernähre ich mich bei Krebs? - Ratgeber zum Weltkrebstag [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Haspa realisiert neues Filialkonzept am Bramfelder Dorfplatz

Hamburg-Bramfeld (sch) - Das ambitionierte Bauprojekt „Neues Zentrum am Bramfelder Dorfplatz“ im Nordosten Hamburgs hat für einen großen Teil der Gewerberäume einen renommierten Ankermieter gewonnen, der bestens in das Quartier [...]  ... weiter lesen

ADLER sucht zum 70. Geburtstag bis 31. Mai 2018 das Jubiläumsgesicht

Hamburg (ddd) - Anlässlich der Jubiläumsaktivitäten zum 70. Geburtstag sucht der Modefilialist ADLER im Rahmen eines Modelwettbewerbs das "Jubiläumsgesicht". Kooperationspartner ist die beliebte Frauenzeitschrift Freizeit Revue. "Wir meinen: sich jung [...]  ... weiter lesen

Schomerus & Partner in exklusiver Studie vom manager magazin ausgezeichnet

Hamburg (bes) - Die Hamburger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Schomerus & Partner ist vom manager magazin als eine der 28 besten Kanzleien Deutschlands ausgezeichnet worden. Die Gesellschaft mit ihren rund 120 [...]  ... weiter lesen

Textildiscounter bietet angenehme Einkaufsatmosphäre und tolle Artikel

Hamburg-Tonndorf (kik) - Modern, hell und freundlich - so zeigt sich die KiK-Filiale in Hamburg Tonndorf ab dem 29. März 2018 auf 457 m² seinen Kundinnen und Kunden. Familien, Mütter [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100