Mittwoch, 18. Juli 2018

Etliche Geschwindigkeitsüberschreitungen im Hamburger Stadtgebiet

Hamburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes haben gestern (9. bis 10.11.2017, 17:30 bis 02:00 Uhr) Beamte der Verkehrsdirektion 2 mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen im Hamburger Stadtgebiet festgestellt, Fahrverbote erteilt sowie einen Fahrzeugführer dem Haftrichter zugeführt.

Beamte der Verkehrsdirektion 2 befuhren gestern um 19:48 Uhr die Adenauerallee. Sie entschlossen sich, einen Mercedes-Fahrer anhalten, um diesen zu überprüfen. Der Mann ignorierte die Anhaltezeichen und flüchtete über die Norderstraße, die Repsoldstraße und die Nordkanalstraße in den Heidenkampsweg.

Während der Verfolgung erreichte der Mercedes-Fahrer mit seinem Fahrzeug teilweise eine Geschwindigkeit von 100 km/h.

Durch seine Fahrweise mussten mehrfach andere Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge stark abbremsen bzw. ausweichen, um eine Kollision zu verhindern.

Beim Abbiegen aus der Nordkanalstraße in den Heidenkampsweg verlor der Mann aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über den PKW und schleuderte in Höhe Hausnummer 34 auf eine Grünfläche und prallte mit dem Mercedes gegen einen Baum. Der Fahrer und eine weitere Person sprangen aus dem Pkw und flüchteten zu Fuß.

Der Fahrer, ein 27-jähriger Afghane, wurde im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen durch den Funkstreifenwagen Peter 11/3 in der Nähe des Unfallortes angetroffen und vorläufig festgenommen. - Die zweite Person konnte trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht mehr aufgegriffen werden.

Es konnte ermittelt werden, dass der Mercedes gestohlen wurde, die angebrachten Kennzeichen von einem anderen Pkw stammten und sich weitere gestohlen gemeldete Kennzeichen und ein entwendeter Fahrzeugbrief im Kofferraum des Fahrzeugs befanden.

Des Weiteren wurde eine Golfausrüstung aufgefunden, die nach Rücksprache mit dem Besitzer des Mercedes nicht ihm gehört. Bei dem 27-Jährigen wurden bei der Überprüfung Auffälligkeiten festgestellt, die auf zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten. Zudem wurde festgestellt, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Mann wurde einem Haftrichter zugeführt.

Um 22:44 Uhr überholte ein Polo-Fahrer die zivile ProViDa-Besatzung der VD2 im Elbtunnel in Fahrtrichtung Waltershof mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Weiter überholte er die vor ihm fahrenden PKW im Slalom. Hierbei fuhr er deutlich über 130km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Am Ausgang des Elbtunnels beschleunigte der Polo-Fahrer weiter und fuhr über die durchgezogene Leitlinie auf die durch Baken gesperrten Fahrstreifen der 4. Röhre.

Nach der Spurzusammenführung überholte er noch mehrere Fahrzeuge über die rechte Fahrspur. Anschließend fuhr der Mann an der AS Waltershof in Richtung Neuhöfer Damm ab. Auf der Finkenwerder Straße erreichte der Polo bei zulässigen 60 km/h eine Spitzengeschwindigkeit von 105 km/h. Der Fahrer, ein 50-jähriger Deutscher, konnte hiernach von den Beamten gestoppt werden. Ihn erwarten neben einem Fahrverbot von einem Monat, ein Bußgeld von 1280 Euro und 2 Punkte im Fahreignungsregister.

Heute um 00:07 Uhr überholte ein VW-Golf die zivile ProViDa-Besatzung der VD2 auf der BAB7, Höhe Moorburg, in Fahrtrichtung Süden. Höhe Heimfeld fuhr dessen Fahrer trotz starkem Regen bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit 175 km/h und beschleunigte anschließend weiter. Im Horster Dreieck, Niedersachsen, fuhr der Mann bei zulässigen 80 km/h mit einer Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h weiter in Richtung Bispingen. Bei der Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h, kurz vor Egestorf, fuhr er mit bis zu 212 km/h. Auf Grund der extremen Geschwindigkeiten, der Witterungsverhältnisse und der stark aufgewirbelten Gischt durch den Golf-Fahrer musste die ProViDa-Besatzung einen großen Sicherheitsabstand einhalten und konnte den Mann, einen 45-jährigen Deutschen, erst nach insgesamt rund 35 km Verfolgung auf einem trockeneren Autobahnabschnitt einholen und aufstoppen. Der 45-Jährige hatte zuvor über mehrere Kilometer das Blaulicht und das Anhaltesignal der ProViDa-Besatzung ignoriert. Ihn erwarten neben einem Bußgeld von 3800 Euro, ein Fahrverbot von 3 Monaten und 2 Punkte im Fahreignungsregister. Insgesamt wurden bei dem Einsatz durch die Beamten 8 Geschwindigkeitsverstöße im Bereich von Fahrverboten, 3 Handyverstöße und ein Verstoß gegen die Abgabenordnung geahndet.

Die Polizei Hamburg wird auch in Zukunft Schwerpunkteinsätze zur Geschwindigkeitsüberwachung durchführen, um die Sicherheit auf Hamburgs Straßen zu erhöhen.

(aktuell bis 17.11.2017 - 4037 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Name für neuen Platz - Bürgerinnen und Bürger um Vorschläge gebeten [... mehr lesen]

Nachtcafé: Organspende - von Zweifel und Hoffnung mit Michael Steinbrecher [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Erholsame Urlaubstage im Hotel Glockenspiel in Bad Griesbach zu gewinnen [... mehr lesen]

Schöner baden in Rahlstedt: 10 Millionen Euro Investition in Badestandort [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Fahrradgroßkontrolle am 17. Juli 2018 im gesamten Hamburger Stadtgebiet [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Einladung zum Internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli 2018 [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach Überfall in der Saarlandstraße in Hamburg-Winterhude [... mehr lesen]

Über 100 Bike-and-Ride-Plätze an der U-Bahn Buckhorn eröffnet [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Rot-Grün verpulvert Polizeidienststunden für Kontrolle der absurden Fahrverbote [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Various Artists "Kontor Top Of The Clubs - The Ultimate House Collection II" [... mehr lesen]

2. Nacht der Zehner: Hamburgs Spitze trifft auf deutsche Topläufer [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Die Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal kommt in drei Stadtteile [... mehr lesen]

Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln - 100% hormonfrei [... mehr lesen]

August der Starke als Sammler von Meissener und ostasiatischem Porzellan [... mehr lesen]

Arbeitsecke im Wohnzimmer als Arbeitszimmer? [... mehr lesen]

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung: Integrierte Stadtteilentwicklung Rahlstedt-Ost [... mehr lesen]

Im Gleichgewicht bleiben! Mit medizinischer App gegen Schwindel trainieren [... mehr lesen]

A24 Grundinstandsetzung - Vollsperrung 8. Juli bis 4. August 2018 [... mehr lesen]

Autoverkauf und Kfz-Versicherung: Was ist unbedingt zu bedenken? [... mehr lesen]

Hier der Urlaubscheck für Sie, um stressfrei verreisen zu können [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100