Hamburg - gepflegt und grün: Noch mehr Papierkörbe für die Hansestadt

Hamburg (srh) - Die Stadtreinigung Hamburg stellt zusätzlich weitere 500 Papierkörbe auf. Damit steigt die Zahl der roten Papierkörbe in Hamburg von zurzeit 9.500 auf 10.000 Stück. - Die Stadtreinigung Hamburg (SRH) hatte die Hamburger Bürgerinnen und Bürger im September 2016 um Vorschläge für Standorte von zusätzlichen Papierkörben gebeten. Im Rahmen dieser Bürgerbeteiligung sollten zunächst 500 neue Papierkörbe aufgestellt werden.

Umweltsenator Jens Kerstan half mit, in der Schlankreye im Stadtteil Hoheluft den 500. neuen Papierkorb aufzustellen und kündigte an, die erfolgreiche Bürgerbeteiligung fortzusetzen: "Bei der Stadtreinigung Hamburg sind anlässlich unseres Sofort-Maßnahmeprogramms deutlich mehr als 500 Vorschläge eingegangen. Das zeigt, dass weiterhin großer Bedarf an zusätzlichen Papierkörben besteht und die Bürgerinnen und Bürger bei der Sauberkeit mitreden wollen. Bis zum Sommer werden weitere 500 rote Papierkörbe aufgestellt. Auch hier freuen wir uns über Vorschläge."

Den Standort in der Schlankreye für den 500. Papierkorb hatte Frau Stella Kähler vorgeschlagen, die Senator Kerstan dabei unterstützte "ihren" Papierkorb anzubringen. SRH-Geschäftsführer Prof. Rüdiger Siechau lobte dieses Engagement: "Anwohnerinnen wie Frau Kähler wissen meist sehr genau, wo in ihrem Wohn-, Lebens- und Arbeitsumfeld ein roter Papierkorb am Wegesrand nützlich wäre, um die Sauberkeit weiter zu verbessern. Allerdings setzt der Erfolg dieser Initiative der Stadtreinigung wie überall in Hamburg voraus, dass die Papierkörbe auch benutzt werden."

Bei der Stadtreinigung Hamburg gingen bis Ende Dezember 530 Standortvorschläge von Bürgern Hamburg für zusätzliche Papierkörbe ein. Hinzu kamen zahlreiche Wünsche von Bezirksämtern und anderen Interessierten. Dies zeigt deutlich, dass auch nach Aufstellung der ersten 500 Papierkörbe weiter Bedarf besteht.

Die Stadtreinigung Hamburg wird die Eignung aller neu vorgeschlagenen Standorte prüfen. Wenn die Voraussetzungen für die Anbringung erfüllt sind und die Bezirksämter zustimmen, wird ein roter Papierkorb wie vorgeschlagen installiert. Als Standorte für rote SRH-Papierkörbe kommen nur öffentliche Straßen und Wege in Frage (keine Grünanlagen). Voraussetzung ist auch, dass der Fußgängerverkehr und das dadurch bedingte Abfallaufkommen die Aufstellung zusätzlicher Papierkörbe rechtfertigen und dass es eine geeignete Möglichkeit für die Anbringung oder Aufstellung von Papierkörben gibt.

Hamburgs Bürgerinnen und Bürger können der Stadtreinigung Hamburg bis zum 31. März 2017 über die Email-Adresse info@srhh.de Vorschläge für neue Standorte dieser 500 Papierkörbe machen. Die SRH bittet um eine möglichst genaue Ortsbeschreibung des Wunschstandortes (Straße + Hausnummer, Straßenkreuzung usw.) - (Foto: © Stadtreinigung)

(aktuell bis 10.11.2017 - 1888 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Heinz Sielmann Stiftung: Heideblüte ist wichtig für die bedrohte Wildbienenarten [... mehr lesen]

"LeNa" zieht nach Steilshoop! Feierliche Einweihung des SAGA-Neubaus [... mehr lesen]

Länderübergreifende Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Gurtanlegepflicht [... mehr lesen]

Rot-Grün muss alarmierender Schuldenentwicklung endlich gegensteuern [... mehr lesen]

Die Polizei Hamburg sagt "Danke" - Freier Eintritt im Polizeimuseum [... mehr lesen]

Bundestagswahl 2017 - was rund um die Stimmabgabe Recht ist [... mehr lesen]

27. Volkslauf durch das schöne Alstertal am Sonntag, 24.09.2017 [... mehr lesen]

Junge Union startet Non-Stop-Wahlkampf für die letzten 72 Stunden [... mehr lesen]

Wandsbek hat die ältesten Bundestagskandidaten in Hamburg [... mehr lesen]

Feierlicher Spatenstich für 280 öffentlich geförderte Wohnungen [... mehr lesen]

Thering: Siebenjahreshoch bei Verkehrsunfällen hat politische Gründe [... mehr lesen]

Stadtteilkulturzentrum wurde erweitert und barrierefrei umgestaltet [... mehr lesen]

Sanierung des Alten Teichweg - Mehr Sicherheit und Komfort für alle! [... mehr lesen]

Demokratie darf durch eine Senatsweisung nicht ausgehebelt werden [... mehr lesen]

Freie Studienplätze Bewerbungen an der FH Wedel noch möglich [... mehr lesen]

Möchten Sie Südafrika kennenlernen - bei sich zu Hause? [... mehr lesen]

Viele Hundebesitzer nehmen ihre Lieblinge gern mit in den Urlaub [... mehr lesen]

Ein Skandal im Regionalausschuss Rahlstedt durch Rot-Grün [... mehr lesen]

Am 1. Oktober 2017 Premiere der "Ehe für Alle" im Hamburger Rathaus [... mehr lesen]

GlücksSpirale ermöglicht Restaurierung des Hufnerhauses "Haus Anna Elbe" [... mehr lesen]

Klassik, Klezmer, wilde Blechbläser - 3 Monate Mosel Musikfestival [... mehr lesen]

Who's Who der Konzertwelt beim Mosel-Musikfestival 8.07. - 3.10.2017 [... mehr lesen]

Für Hirn, Herz und Sinne beim Mosel-Musikfestival vom 8.07. bis 3.10.2017 [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4.10.2017 [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 4.10.2017 [... mehr lesen]

Ab 20. Juli 2017 wird die Wandsbeker Chausseebrücke saniert [... mehr lesen]

Stammtisch für Sehbehinderte und Blinde am 11. Oktober 2017 [... mehr lesen]

Musical "Cindy Reller" gewinnt Deutschen Musical Theater Preis 2017 [... mehr lesen]

Rot-Grün unterstützt das Projekt: Vom Schutz- zum Musikbunker! [... mehr lesen]

Die Polizei warnt vor Anrufen von falschen Kriminalbeamten! [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung