Dienstag, 17. Oktober 2017

CDU: Über 200.000 Euro Defizit in der Jugend- und Familienhilfe

Hamburg-Barmbek (cdu) - Die momentane Situation ist alles andere als entspannt beim Kinder- und Familienhilfezentrum (KiFaZ), denn es fehlen gut 76.000 Euro, um auch im kommenden Jahr den Bereich Frühe Hilfen zu finanzieren. Bislang war die Stelle durch Integrationsgelder der Behörde Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) unterstützt worden. Doch es ist unklar, ob auch 2018 Geld aus Richtung des Senats in die Jugendhilfe fließen wird.

"Wir halten solche Projekte für sehr sinnvoll und sollten diese auch in Zukunft weiterführen. Es ist unbegreiflich, das gerade geschaffene Maßnahmen nur für ein Jahr unterstützt werden", sagt Philipp Kroll, CDU-Fachsprecher im Jugendhilfeausschuss.

Daher hat die CDU im jüngsten Jugendhilfeausschuss einen Antrag auf den Weg gebracht: Darin wird der Bezirksversammlung empfohlen, 60.000 Euro aus dem Quartiersfonds für die KiFaZ-Arbeit im kommenden Jahr zur Verfügung zu stellen.

"Die offene Kinder- und Jugendarbeit leistet mit ihren vielfältigen und niedrigschwelligen Angeboten einen wichtigen Beitrag zur individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Wir wollen diese Arbeit stärken" - so steht es im Koalitionsvertrag in der Hamburgischen Bürgerschaft zwischen SPD und Grünen.

Trotz dieses Versprechens wird die Jugend- und Familienhilfe in Hamburg-Nord und auch in anderen Bezirken nur unzureichend finanziell unterstützt. Zusätzlich zu den Integrationsgeldern fehlen in der Jugend- und Familienhilfe Hamburg-Nord im Jahr 2018 rund 120 000 Euro. Bisher weigert sich die BASFI und der Hamburger Senat aber zusätzliches Geld für die Jugend- und Familienhilfe frei zugeben.

Kroll: "Wenn der Senat keine weiteren Gelder für die Jugendhilfe und die Integration im Jahr 2018 dazu gibt, werden Leistungen bei verschiedenen Trägern in Hamburg-Nord gekürzt. Das muss unbedingt verhindert werden."

Die nächste Sitzung der Bezirksversammlung findet am Donnerstag, 12. Oktober 2017, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal an der Robert-Koch-Straße 17 statt. Die CDU-Fraktion fordert in einem Antrag, dass auch die restlichen Mittel aus dem Quartierfonds finanziert wird, sollte die Hamburger Bürgerschaft nicht genügend finanzielle Hilfe für die Jugendhilfeeinrichtungen zur Verfügung stellen.

(aktuell bis 26.10.2017 - 3543 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Rodigallee: Einspurige Verkehrsführung in beiden Richtungen bis 20.10. [... mehr lesen]

Star Wars Reads Day 2017 in der Bücherhalle Alstertal am 21.10. [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall - eine Fußgängerin schwer verletzt [... mehr lesen]

Island - bunter Herbst - Bildervortrag am 20. Oktober 2017 [... mehr lesen]

Die Polizei warnt vor Anrufen von falschen Kriminalbeamten! [... mehr lesen]

Nach Orkan "Xavier" - jetzt unbedingt Wälder und Grünanlagen meiden [... mehr lesen]

Reparieren statt Wegwerfen! Zum 16. Mal Repair Café Wandsbek [... mehr lesen]

Ab 23.10.2017 großflächige Blumenzwiebelpflanzungen in Wandsbek [... mehr lesen]

Motorrad mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Hamburg-Rahlstedt [... mehr lesen]

Polizei-Diensthund "Boy" stellt Laubeneinbrecher in Hamburg-Langenhorn [... mehr lesen]

Öffentlichkeitsfahndung nach Messerangriff auf Ladendetektiv [... mehr lesen]

CDU: Über 200.000 Euro Defizit in der Jugend- und Familienhilfe [... mehr lesen]

Haftbefehl wegen Prostitution und Menschenhandel in Marienthal vollstreckt [... mehr lesen]

Autofeuerlöscher - eine kostengünstige Investition in die Sicherheit [... mehr lesen]

Harvestehude: Sanierung des Klostersterns beginnt am Dienstag [... mehr lesen]

Baby & Familie: Kinder auch mal im Dreck spielen lassen [... mehr lesen]

24 neue Kräfte beginnen ihre Ausbildung zur/zum Justizvollzugsbediensteten [... mehr lesen]

Schlüssel zum Erfolg: Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge in Rahlstedt [... mehr lesen]

Rot-Grün regiert bei Sicherheit in Bussen und Bahnen im Panikmodus [... mehr lesen]

"The Power to Surprise": Kia gibt Preis für Stinger bekannt [... mehr lesen]

Bau des Haltestellendachs U4 Elbbrücken - jetzt kommt das Glas [... mehr lesen]

Urlaubszeit ist Mautzeit: Vor der Reise über die Systeme informieren [... mehr lesen]

Überdosiert und überflüssig: Nahrungsergänzung in der Stillzeit [... mehr lesen]

Neue Selbstverwaltung der DRV Nord wurde gewählt [... mehr lesen]

27. Volkslauf durch das schöne Alstertal bei bestem Laufwetter [... mehr lesen]

Mega Creation-Set: Kreativer Spielspaß in der Welt des Einhorns [... mehr lesen]

Klare Sicht durch gutes Licht: Kostenloser Lichtcheck bei TÜV NORD [... mehr lesen]

Der regionale Saunaführer mit vielen Gutscheinen 4x zu gewinnen [... mehr lesen]

Mit der Payback App seit 17. Juli 2017 auch bei REWE bezahlen [... mehr lesen]

Falsch getankt – und jetzt? - Augen auf an der Zapfpistole! [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

GlücksSpirale ermöglicht Restaurierung des Hufnerhauses "Haus Anna Elbe" ... weiter lesen
"LeNa" zieht nach Steilshoop! Feierliche Einweihung des SAGA-Neubaus ... weiter lesen
Moderner, schöner und mit mehr Platz: Wiedereröffnung in Rahlstedt ... weiter lesen
Die 100. Esso Station hat das neue Synergy-Design erhalten ... weiter lesen
"Hamburgs größter Osterhase" - Lindt, Budni und Europa Passage: 15.000 Euro Spenden ... weiter lesen
Tag des Eigenheims am 22. April 2017 bei der IFB Hamburg ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100