Tag des Eigenheims am 22. April 2017 bei der IFB Hamburg

Informationen über Bauen, Kaufen und Modernisieren von Wohneigentum

Hamburg (ifb) - Finanzierungsexperten, Immobilienanbieter und Baufachleute sind am Sonnabend, 22. April 2017 beim Tag des Eigenheims der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) zu Gast. Von 10 bis 17 Uhr geben über 50 Aussteller im Besenbinderhof 31 (Nähe Hauptbahnhof) Antworten auf verschiedenste Fragen rund um das Thema Wohneigentum. Die Messe richtet sich an alle, die in Hamburg selbst genutztes Wohneigentum bauen, kaufen oder modernisieren wollen. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine kostenlose Kinderbetreuung.

Wie kann ich mir meinen Traum von den eigenen vier Wänden in Hamburg erfüllen? Was muss ich bei einer Modernisierung beachten? Wie lässt sich das finanzieren und welche Fördermittel gibt es? Einen Tag lang sind die Experten für unterschiedliche Immobilien-Themen nur ein paar Schritte voneinander entfernt an den Messeständen und im Beratungszentrum der IFB Hamburg. Die Förderbank richtet in diesem Jahr bereits den 18. Tag des Eigenheims aus. Und wieder rundet ein abwechslungsreiches Programm das Informationsangebot ab: Verbraucherzentrale, Polizei, Verbände und Energieberater sind unter den Ausstellern.

Immobilienangebote in Hamburg

Ein guter Einstieg für den Rundgang ist das Bauträger-Zelt. Hier zeigen Bauträger und Baufirmen, welche Eigentumswohnungen, Reihenhäuser oder Einzelhäuser gerade in Hamburg entstehen. Bauwillige können sich über freie Grundstücke im Hamburger Stadtgebiet informieren.

Finanzierungs- und Förderberatung

Wer wissen will, welches Wohneigentum er sich eigentlich leisten und welche Förderung er nutzen kann, ist bei den IFB-Experten richtig. Neben neutraler Einzelberatung gibt es hier auch Angebote, die den Einstieg in eine zinsgünstige Baufinanzierung erleichtern. So bieten viele Hausbanken im Rahmen eines Kooperationsdarlehens mit der IFB Hamburg besonders zinsgünstige Kredite für einen Neubau oder den Erwerb einer Bestandsimmobilie. Bei den anwesenden Banken und Sparkassen können sich Interessierte gleich vor Ort über die Konditionen informieren.

Fördermittel für Familien

Besondere Fördermöglichkeiten gibt es bei der IFB Hamburg für Familien mit Kindern oder junge Ehepaare, die sich sonst kein Wohneigentum leisten könnten. Beim Bau oder Kauf von neu gebautem Wohneigentum im Hamburger Stadtgebiet haben sie dank städtischer Förderung die Möglichkeit, von zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen zu profitieren. In vielen Fällen lassen sich Angebote der KfW Förderbank mit den Fördermitteln der IFB Hamburg kombinieren.

Modernisierung mit Zuschüssen

Die IFB-Experten erläutern beim Tag des Eigenheims auch, wie man Zuschüsse für energetische Modernisierungen, die Nutzung erneuerbarer Energien, den Umbau zu barrierefreien Wohnungen oder für Gründächer bekommen kann. Ein spezielles Angebot vereinfacht beispielsweise für Mitglieder von Wohnungseigentümergemeinschaften den Zugang zu zinsgünstigen Krediten, die die Zuschüsse noch ergänzen können.

Infos zu Baugemeinschaften

"Eigenheim, aber nicht allein" – wer gemeinsam mit anderen individuellen Wohnraum planen und bauen möchte, findet im Baugemeinschaftsforum Baubetreuer, die auf die Koordination von Baugemeinschaften spezialisiert sind. Die Agentur für Baugemeinschaften der Hansestadt Hamburg berät zu Fördermöglichkeiten und städtischen Bauflächen. Impulsvorträge zu jeder vollen Stunde bieten einen guten Einstieg in das Thema. (Foto: © IFB Hamburg/Sandra Gätke)

Informationen zum Tag des Eigenheims gibt es im Internet unter: www.ifbhh.de/tde

(aktuell bis 22.04.2017 - 2729 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Ein Wintermärchen in den Alpen: das Vier-Sterne-Landhotel Alpenhof [... mehr lesen]

Kostenfreies WLAN künftig in allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen [... mehr lesen]

Carea Residenz Hotel Harzhöhe - pure Erholung im Harz [... mehr lesen]

60 Jahre interkultureller Austausch mit Youth For Understanding (YFU) [... mehr lesen]

Genfer Automobilsalon - Dynamik trifft Raum und Intelligenz: Mercedes-AMG E 63 [... mehr lesen]

Sag mir, wo Du wohnst und ich sag Dir, ob Du zahlst? [... mehr lesen]

30 Jahre Pflanzenflohmarkt am Sonntag, den 30. April 2017 [... mehr lesen]

Wir erinnern uns: 150 Jahre erste Gewerbeschule für Mädchen [... mehr lesen]

Tankstelle am Winterhuder Weg in Hamburg ausgeraubt, Zeugen gesucht! [... mehr lesen]

Schwerer Raub auf Taxifahrer in Hamburg-Jenfeld - Zeugen gesucht! [... mehr lesen]

"Hamburgs größter Osterhase" - Lindt, Budni und Europa Passage: 15.000 Euro Spenden [... mehr lesen]

2 Personen nach schwerem Raub mit Schusswaffe vorläufig festgenommen [... mehr lesen]

Das 4. Maibaumfest auf dem Bramfelder Marktplatz am 1. Mai 2017 [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 3.05.2017 [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 3. Mai 2017 [... mehr lesen]

Hamburg-Nord hilft: Sportangebote für Geflüchtete fortsetzen [... mehr lesen]

3 Cannabis-Plantagen aufgefunden - Zwei Personen vorläufig festgenommen [... mehr lesen]

Stammtisch für Sehbehinderte und Blinde am 10. Mai 2017 [... mehr lesen]

U1-Haltestelle Buckhorn in Volksdorf ist jetzt barrierefrei [... mehr lesen]

Wandsbek: Prüfung der Robert-Schuman-Brücke am 14. Mai 2017 [... mehr lesen]

Rot-grünes Schweigen zur Kostenfrage nährt Zweifel an Realisierung der U5 [... mehr lesen]

Carsharing kann für Sie teuer werden – vor allem nach einem Unfall [... mehr lesen]

Die Giftpflanze des Jahres 2017 ist gewählt: Tränendes Herz [... mehr lesen]

Kolumbien mit allen Sinnen erleben - Veranstaltung am 20.05.2017 [... mehr lesen]

Sicherheit der Bevölkerung bei Rettungsdiensten muss Priorität haben [... mehr lesen]

Wir vom Jahrgang ... 1921 bis 1998 - Kindheit und Jugend [... mehr lesen]

U2-Haltestelle Merkenstraße wird ab Herbst 2017 barrierefrei [... mehr lesen]

Thering: P+R-Gebühren sind ein Millionengrab mit Abschreckungseffekt [... mehr lesen]

NABU Walddörfer Jahresbericht 2016: Eine Menge zu berichten [... mehr lesen]

Lebendige Alster - Ausstellung vom 4. Mai bis zum 30.05.2017 im Bezirksamt Wandsbek [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung


Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

Kontakt + Impressum

fon:  04552 - 735    /    mobil:  0176 - 57632100