Dienstag, 19. Juni 2018

Auf Achse im Tierpark Hagenbeck – ein Gewinn für alle Beteiligten

Hamburg (hgb) - Einen Schredder bedienen, ein Marahaus säubern, Tierfutter vorbereiten und richtig verteilen - Arbeiten wie andere auch. Nur die Arbeitnehmer sind anders. Es sind Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, Beschäftigte, die im Zuge der Initiative "Auf Achse", vom Verein Leben mit Behinderung Hamburg außerhalb ihrer Tagesstätte arbeiten.

Vor fünf Jahren startete das Projekt im Tierpark Hagenbeck mit drei Beschäftigten und zwei Mitarbeiterinnen der Tagesstätte Ilse Wilms. "Wir haben über den Tellerrand geguckt und einfach mit dem ersten Schritt begonnen", erklärt Claudia Bombis, Assistentin Zoomanagement. Wo anfänglich nur Schilder reinigen auf dem Plan stand, wurden schrittweise weitere Arbeitsfelder erschlossen.

"Wir setzen uns regelmäßig mit den Verantwortlichen der Initiative zusammen und überlegen, welche Aufgaben noch übernommen werden können. Es soll für die Beschäftigten eine Bereicherung und für uns eine echte Hilfe sein", so Bombis.

Heute wird von bis zu sieben Beschäftigten und vier Begleitpersonen Futter geschnitten, Heu gehäckselt, Trockenfutter zum Verkauf im Shop abgepackt und es werden Tierhütten gereinigt. Jeden Mittwoch sind die Kollegen aus der Tagesstätte Ilse Wilms im Einsatz. Sie übernehmen wichtige Tätigkeiten und sind eine echte Entlastung für die Tierpark-Mitarbeiter. Inzwischen sind die Kollegen mit Behinderung in die Gemeinschaft voll integriert - inklusive Namensschildern und grüner Arbeitshosen. "Für uns sind die Begriffe Barrierefreiheit oder Inklusion gelebte Realitäten", zeigt sich Claudia Bombis zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

Für Anna Eckert, Michael Georgi, Andy Schröder und drei bis vier andere Kollegen sind die Hintergründe nicht wichtig. Sie gehören zu den Beschäftigten und freuen sich jede Woche auf den Außer-Haus-Einsatz im Tierpark. Sie sind mit den Abläufen vertraut, kennen die unmittelbaren Kollegen und die Örtlichkeiten. Gerade die Wiederholungen geben ihnen die Sicherheit, die sie benötigen, um emotional frei und mit viel Freude arbeiten und auch den fünften Jahrestag zusammen im Orang-Utan-Haus feiern zu können. (Foto: © Hagenbeck)

(aktuell bis 31.05.2017 - 4786 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

WM-Fieber 2018 - dieses Mal auch wieder bei der CDU im Alstertal [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Eine vorläufige Festnahme und Zuführung nach Raub in Hamburg-Eilbek [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Trickbetrug beziehungsweise -diebstahl zum Nachteil älterer Menschen [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische - die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Internationales Model Zohre Esmaeli engagiert sich für das DRK [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100