Auf Achse im Tierpark Hagenbeck – ein Gewinn für alle Beteiligten

Hamburg (hgb) - Einen Schredder bedienen, ein Marahaus säubern, Tierfutter vorbereiten und richtig verteilen - Arbeiten wie andere auch. Nur die Arbeitnehmer sind anders. Es sind Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, Beschäftigte, die im Zuge der Initiative "Auf Achse", vom Verein Leben mit Behinderung Hamburg außerhalb ihrer Tagesstätte arbeiten.

Vor fünf Jahren startete das Projekt im Tierpark Hagenbeck mit drei Beschäftigten und zwei Mitarbeiterinnen der Tagesstätte Ilse Wilms. "Wir haben über den Tellerrand geguckt und einfach mit dem ersten Schritt begonnen", erklärt Claudia Bombis, Assistentin Zoomanagement. Wo anfänglich nur Schilder reinigen auf dem Plan stand, wurden schrittweise weitere Arbeitsfelder erschlossen.

"Wir setzen uns regelmäßig mit den Verantwortlichen der Initiative zusammen und überlegen, welche Aufgaben noch übernommen werden können. Es soll für die Beschäftigten eine Bereicherung und für uns eine echte Hilfe sein", so Bombis.

Heute wird von bis zu sieben Beschäftigten und vier Begleitpersonen Futter geschnitten, Heu gehäckselt, Trockenfutter zum Verkauf im Shop abgepackt und es werden Tierhütten gereinigt. Jeden Mittwoch sind die Kollegen aus der Tagesstätte Ilse Wilms im Einsatz. Sie übernehmen wichtige Tätigkeiten und sind eine echte Entlastung für die Tierpark-Mitarbeiter. Inzwischen sind die Kollegen mit Behinderung in die Gemeinschaft voll integriert - inklusive Namensschildern und grüner Arbeitshosen. "Für uns sind die Begriffe Barrierefreiheit oder Inklusion gelebte Realitäten", zeigt sich Claudia Bombis zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

Für Anna Eckert, Michael Georgi, Andy Schröder und drei bis vier andere Kollegen sind die Hintergründe nicht wichtig. Sie gehören zu den Beschäftigten und freuen sich jede Woche auf den Außer-Haus-Einsatz im Tierpark. Sie sind mit den Abläufen vertraut, kennen die unmittelbaren Kollegen und die Örtlichkeiten. Gerade die Wiederholungen geben ihnen die Sicherheit, die sie benötigen, um emotional frei und mit viel Freude arbeiten und auch den fünften Jahrestag zusammen im Orang-Utan-Haus feiern zu können. (Foto: © Hagenbeck)

(aktuell bis 31.05.2017 - 3262 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Ein Wintermärchen in den Alpen: das Vier-Sterne-Landhotel Alpenhof [... mehr lesen]

Kostenfreies WLAN künftig in allen Bussen und U-Bahn-Haltestellen [... mehr lesen]

Carea Residenz Hotel Harzhöhe - pure Erholung im Harz [... mehr lesen]

60 Jahre interkultureller Austausch mit Youth For Understanding (YFU) [... mehr lesen]

Genfer Automobilsalon - Dynamik trifft Raum und Intelligenz: Mercedes-AMG E 63 [... mehr lesen]

Sag mir, wo Du wohnst und ich sag Dir, ob Du zahlst? [... mehr lesen]

30 Jahre Pflanzenflohmarkt am Sonntag, den 30. April 2017 [... mehr lesen]

Wir erinnern uns: 150 Jahre erste Gewerbeschule für Mädchen [... mehr lesen]

Tankstelle am Winterhuder Weg in Hamburg ausgeraubt, Zeugen gesucht! [... mehr lesen]

Schwerer Raub auf Taxifahrer in Hamburg-Jenfeld - Zeugen gesucht! [... mehr lesen]

"Hamburgs größter Osterhase" - Lindt, Budni und Europa Passage: 15.000 Euro Spenden [... mehr lesen]

2 Personen nach schwerem Raub mit Schusswaffe vorläufig festgenommen [... mehr lesen]

Das 4. Maibaumfest auf dem Bramfelder Marktplatz am 1. Mai 2017 [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 3.05.2017 [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 3. Mai 2017 [... mehr lesen]

Hamburg-Nord hilft: Sportangebote für Geflüchtete fortsetzen [... mehr lesen]

3 Cannabis-Plantagen aufgefunden - Zwei Personen vorläufig festgenommen [... mehr lesen]

Stammtisch für Sehbehinderte und Blinde am 10. Mai 2017 [... mehr lesen]

U1-Haltestelle Buckhorn in Volksdorf ist jetzt barrierefrei [... mehr lesen]

Wandsbek: Prüfung der Robert-Schuman-Brücke am 14. Mai 2017 [... mehr lesen]

Rot-grünes Schweigen zur Kostenfrage nährt Zweifel an Realisierung der U5 [... mehr lesen]

Carsharing kann für Sie teuer werden – vor allem nach einem Unfall [... mehr lesen]

Die Giftpflanze des Jahres 2017 ist gewählt: Tränendes Herz [... mehr lesen]

Kolumbien mit allen Sinnen erleben - Veranstaltung am 20.05.2017 [... mehr lesen]

Sicherheit der Bevölkerung bei Rettungsdiensten muss Priorität haben [... mehr lesen]

Wir vom Jahrgang ... 1921 bis 1998 - Kindheit und Jugend [... mehr lesen]

U2-Haltestelle Merkenstraße wird ab Herbst 2017 barrierefrei [... mehr lesen]

Thering: P+R-Gebühren sind ein Millionengrab mit Abschreckungseffekt [... mehr lesen]

NABU Walddörfer Jahresbericht 2016: Eine Menge zu berichten [... mehr lesen]

Lebendige Alster - Ausstellung vom 4. Mai bis zum 30.05.2017 im Bezirksamt Wandsbek [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung


Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

Kontakt + Impressum

fon:  04552 - 735    /    mobil:  0176 - 57632100