Donnerstag, 21. Juni 2018

Handy am Steuer: Mazda und SOS-Kinderdorf klären Jugendliche auf

Hamburg (maz) - Am Freitag, den 23. März 2018 widmeten sich Mazda und SOS-Kinderdorf Düsseldorf einem wirklich wichtigen Thema: Die Gefahr durch Ablenkung von Handys während der Fahrt. Mit einem Fahrsimulator, eingebaut in einen Mazda MX-5, wurde den Jugendlichen vom SOSJugendtreff im Stadtteil Garath realistisch vor Augen geführt, welche Gefahren drohen, wenn der Fahrer durch den Blick auf das Handy von dem Geschehen auf der Straße abgelenkt wird.
Die Aktion, die im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums der Kooperation zwischen Mazda und dem SOS-Kinderdorf stattfand, stieß auf reges Interesse - nicht nur bei den Jugendlichen. "Je höher die Vernetzung der Fahrzeuge mit der mobilen Welt ist, desto schneller sind wir während der Fahrt abgelenkt. Umso wichtiger ist es uns, auf das Risiko aufmerksam zu machen und den Jugendlichen in einer Simulation aufzuzeigen, wie ein scheinbar harmloser Blick auf das Handy während der Fahrt in einer gefährlichen Situation endet", sagte Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland.
Im Rahmen der Aktion überreichte Mazda dem SOS-Kinderdorf Düsseldorf wieder einen Scheck über 30.000 Euro, der mittlerweile Tradition hat. Mit Hilfe der Spendensumme wird das SOS-Kinderdorf Düsseldorf unter anderem bei der Aufgabe unterstützt, junge Menschen zu verantwortungsvollen Verkehrsteilnehmen zu erziehen.
"Wir sind sehr dankbar, mit Mazda Motors Deutschland seit vielen Jahren so einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu wissen. Von Beginn an unterstützt Mazda unsere Arbeit im SOSKinderdorf Düsseldorf auf vielfältige Weise, ob finanziell, als Mobilitätspartner oder auch als Botschafter für Verkehrssicherheit vom Kindergarten- bis ins Jugendalter. Dass auch viele einzelne Mitarbeiter von Mazda Motors Deutschland sich im Rahmen von Social Days oder besonderen Aktionen in unseren Einrichtungen engagieren, zeigt, wie stark unsere Kooperation ist", erläutert Herbert Stauber, Einrichtungsleiter von SOS-Kinderdorf Düsseldorf.
Die Kooperation zwischen Mazda Motors Deutschland und SOS-Kinderdorf e.V. besteht seit 2008. Damals begann die Zusammenarbeit mit der Kooperation mit dem SOS-Berufsbildungszentrums in Nürnberg. Seit der Gründung der SOS-Kinder- und Jugendhilfen Düsseldorf im Stadtteil Garath im Jahr 2009 und der späteren Umfirmierung in SOS-Kinderdorf Düsseldorf in 2014 unterstützt Mazda Motors Deutschland die vorbildliche Arbeit dieser Einrichtung im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

(aktuell bis 23.04.2018 - 2791 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Eine vorläufige Festnahme und Zuführung nach Raub in Hamburg-Eilbek [... mehr lesen]

Festnahme und Zuführung nach Warenkreditbetrug in HH-Wandsbek [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Trickbetrug beziehungsweise -diebstahl zum Nachteil älterer Menschen [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Festnahme nach Sexualdelikt in HH-Uhlenhorst und Aufklärung einer Serie [... mehr lesen]

10 Jahre Haspa Musik Stiftung: große Geburtstags-Party auf Kampnagel [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische ist die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

"Geburtstagspaziergang" - Führung über den Ohlsforfer Friedhof am 1.07. [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Carsharing auf dem Dulsberg und in Barmbek-Süd: Bürgerwünsche umsetzen [... mehr lesen]

Festa Junina - Brasilianisches Picknick im Botanischen Sondergarten [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Sommersperrung auf der U1 beginnt am Montag, 25. Juni 2018 [... mehr lesen]

Internationales Model Zohre Esmaeli engagiert sich für das DRK [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Name für neuen Platz - Bürgerinnen und Bürger um Vorschläge gebeten [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100