Dienstag, 25. September 2018

Alltagsleiden Spannungskopfschmerz: Wie 10%-iges Pfefferminzöl Schmerzen löst

Über die Hälfte aller Deutschen leidet unter wiederkehrenden Kopfschmerzen. Etwa 54% der Attacken gehören zur Gruppe der Spannungskopfschmerzen. Den hochdosierten Einsatz chemischer Schmerzmittel sehen Experten kritisch. Eine gut verträgliche, in der Wirkung chemisch-synthetischen Kopfschmerzmitteln durchaus ebenbürtige Alternative gewinnt daher in Fachkreisen zunehmend an Bedeutung: 10%-iges Pfefferminzöl.

Zu den Auslösern von Spannungskopfschmerzen gehören Stress, Überarbeitung oder Dauerbelastung genauso wie akute oder chronische Verspannung von Schulter-, Hals- und Nackenmuskulatur. Auch ein nächtliches, unwillkürliches Knirschen mit den Zähnen kann zu einem Kopfschmerz-Auslöser werden. In einigen Fällen jedoch lassen sich trotz intensiver Suche keine äußeren oder psychischen Gründe für Kopfschmerzen finden. Dann sind die Schmerzen selbst die Erkrankung, es gibt ganz einfach keinen organischen Ursprung.

Chemische Schmerzmittel können Probleme bereiten

Der hochdosierte und dauerhafte Einsatz rezeptfrei erhältlicher, chemisch-synthetischer Schmerzmittel kann in einer Sackgasse enden. Denn es drohen dann nicht nur Nebenwirkungen wie Leber-, Nieren- oder Magenprobleme, sondern auch der durch Medikamentenmissbrauch ausgelöste, sogenannte Schmerzmittel-Kopfschmerz. Schmerzmediziner verweisen auf eine natürliche Alternative zur chemischen Keule, die jetzt in den Olymp des ärztlichen Handelns aufgestiegen ist. Sie wird als 10%-iges Pfefferminzöl seit kurzem in den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie geführt und dort ausdrücklich bei Spannungskopfschmerzen empfohlen.

Das äußerliche Auftragen von 10%-igem Pfefferminzöl (Euminz, rezeptfrei, Apotheke) kann ohne die belastenden Nebenwirkungen chemischer Schmerzmittel Spannungskopfschmerz-Patienten zuverlässige Hilfe bringen. Der Kieler Schmerzforscher Professor Göbel stellt fest*: "Die Anwendung von Pfefferminzöl hat verschiedene Vorzüge: Durch Umgehung des Magen-Darm-Trakts kommt es nicht zu systemischen Nebenwirkungen."

"Zudem hat Pfefferminzöl einen schnellen Wirkungseintritt, bedingt im Falle der häufigen Anwendung keinen Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch, ist durch Selbstmedikation verfügbar und verursacht nur geringe Kosten." Aktuelle Studien besagen, dass sich die schmerzlindernde Wirkung von 10%-igem Pfefferminzöl mit der Einnahme von 1g Acetylsalicylsäure (ASS) oder 1g Paracetamol vergleichen läßt, bei einer ausgezeichneten Verträglichkeit.

*) Veröffentlicht in "Schmerz 2016" / Springer-Verlag

Weitere Infos unter: www.muskeln-gelenke.de

(aktuell bis 16.03.2018 - 3462 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Beim Online-Kauf: Kein Widerrufsrecht bei Fertigung nach Kundenwunsch [... mehr lesen]

Wie ernähre ich mich bei Krebs? - Ratgeber zum Weltkrebstag [... mehr lesen]

Wenn das Heim zu Geld wird - Ratgeber zum Immobilienverkauf [... mehr lesen]

Die Polizei Hamburg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern! [... mehr lesen]

Gewicht im Griff - Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale Hamburg [... mehr lesen]

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten [... mehr lesen]

Neue Leitlinie: Blasenentzündung braucht nicht immer Antibiotika [... mehr lesen]

Silvester: Abbrennen des Autos durch Raketen nahezu unmöglich [... mehr lesen]

Einsätze und Erfolge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten [... mehr lesen]

Stromnetz Hamburg: So einfach ist das Laden von Elektroautos in HH [... mehr lesen]

Viele Gewinnspiele finden Sie in jeder Ausgabe des Lokal-Anzeigers [... mehr lesen]

HVV-Tickets zukünftig (Anfang 2019) über HandyTicket Deutschland verfügbar [... mehr lesen]

Heizen mit Holz vermeidet bundesweit 20 Millionen Tonnen Treibhausgas [... mehr lesen]

Feuerwehreinsätze: Fehlalarm kann ziemlich teuer werden [... mehr lesen]

Heiraten im Hamburger Rathaus: Hochzeitstermine für 2018 [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 5.12.2018 [... mehr lesen]

Impfen für Kinder und Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 5.12.2018 [... mehr lesen]

ADAC: Freie Fahrt! Vorsicht bei Blaulicht und Martinshorn! [... mehr lesen]

Wartberg-Verlag: "Hamburg - gestern und heute" [... mehr lesen]

Elbphilharmonie-ABC - für Kinder von den freundlichen ABC-Tieren [... mehr lesen]

Fotoausstellung im Duvenstedter BrookHus bis 25. November 2018 verlängert [... mehr lesen]

Herzinfarktpatienten profitieren besonders von der Luftrettung [... mehr lesen]

Impfen für Kinder und Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 7.11.2018 [... mehr lesen]

Kostenlose Impfung für Kinder und Erwachsene in Wandsbek am 7.11.2018 [... mehr lesen]

Tabletten schlucken reicht nicht aus: B-Vitamine bei Erschöpfung [... mehr lesen]

Essen, Trinken, Ausgehen - alles Qual: Reizdarm - so gibt er Ruhe [... mehr lesen]

Andy & Stefan vom Häfft - auch nach 27 Jahren noch GescHÄFFTs-Freunde [... mehr lesen]

Für Ihren nächsten Stadionbesuch: Hierfür gibt’s die rote Karte! [... mehr lesen]

Immer mit der Ruhe: Richtig reagieren bei Unfällen und Auto-Diebstahl [... mehr lesen]

Wie hoch ist der Pflegegrad? Vorbereitung auf Gutachtertermin! [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735