Montag, 18. Juni 2018

Wenn Kinder ihre Eltern mit Erkältung anstecken: Wasserdost

Hamburg (wli) - Kinder erkranken etwa achtmal jährlich an grippalen Infekten. Dann kommt Fieber zusammen mit Erschöpfung, Mattigkeit, Ohren- und Halsschmerzen. Nach den Kindern erkrankt häufig die ganze Familie, ein regelrechter Infektionskreislauf beginnt. Dabei ließe sich dank eines pflanzlichen Anti-Infektivums aus nordamerikanischem Wasserdost ein großer Teil des Leidens mildern und häufig auf die Hälfte der Dauer reduzieren. Ganz neu ist dieses Naturheilmittel jetzt auch als wohlschmeckender Sirup für Kinder ab einem Jahr und Jugendliche erhältlich.

Erkranken Kinder, reagieren sie in der Regel sehr schnell mit Fieber, eine spontane Abwehrreaktion des Körpers. Zu den traditionellen Methoden der Fiebersenkung gehören Wadenwickel, Linden- oder Holunderblütentee oder feuchte Tücher auf die Stirn. Vor allem aber bewährt sich eine Naturmedizin mit indianischem Wasserdost (Jetzt neu für Kinder: Contramutan Junior Sirup, rezeptfrei, Apotheke). Seine Wirkstoffe sind in der Lage, vor allem das auch schon bei Kindern gut entwickelte, spontan reagierende Immunsystem zu aktivieren.

Fresszellen vermehren

Eine der wichtigsten Zelltypen dieser spontanen körpereigenen Abwehr sind Fresszellen, sogenannte Phagozyten. Sie umfließen eingedrungene Erreger und machen sie unschädlich. Ein großer Teil der Wasserdost-Wirkungsweise, den Experten auch als „pflanzliches Anti-Infektivum“ bezeichnen, lässt sich mit seiner nachweisbar entzündungshemmenden Wirkung erklären. Aber auch antibakterielle und direkt antivirale Effekte konnten dem Naturheilmittel schon zugeordnet werden. Eine der wichtigsten Eigenschaften aber dürfte in der Fähigkeit von Wasserdost liegen, die Zahl der schon erwähnten Fresszellen deutlich zu erhöhen und ihre Aktivität zu verstärken.

Die neue, spezielle Zubereitung dieser Naturmedizin in Sirup-Form wird von Kindern ab einem Jahr außerordentlich gut akzeptiert. Denn eine Medizin muss den kleinen Patienten schmecken, eine unbedingte Voraussetzung jeder erfolgreichen Therapie. Wie sich in einem Vergleich mit 80 Erwachsenen und 120 Kindern zwischen 1 und 12 Jahren zeigte, waren knapp 93% der Patienten nach einer Behandlungsdauer von sieben Tagen beschwerdefrei oder klagten nur noch über geringfügige Symptome. Die spezielle Contramutan-Erkältungsmedizin kann sogar unbedenklich mit anderen Erkältungspräparaten kombiniert werden und hilft natürlich auch Erwachsenen, die Erkältungsspirale zu unterbrechen.

Weitere Infos unter www.heilpflanzen-online.com

(aktuell bis 23.02.2018 - 3738 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

WM-Fieber 2018 - dieses Mal auch wieder bei der CDU im Alstertal [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische - die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100