Dienstag, 19. Juni 2018

Gefährliche Zwillinge: Jetzt sprießen Bärlauch und Maiglöckchen im Garten

Hamburg (dgk) - Seit dem Frühlingsbeginn spielen die Kinder wieder gern im Garten, wobei sie mit viel Fantasie die unterschiedlichsten Dinge verwenden, die sie draußen vorfinden. Beim "Süppchen kochen" zum Beispiel kommen oft Beeren, Blätter oder andere Pflanzenteile zum Einsatz. Allerdings ist das "Süppchen" manchmal nicht ungefährlich. Eltern sollten daher ein Auge auf das "Freiluft-Kochen" ihrer Kleinen werfen. "Im Jahr 2010 gab es allein in Nordrhein-Westfalen insgesamt 2.910 Vergiftungsfälle durch Pflanzen," erklärt Dr. med. Carola Seidel von der Informationszentrale gegen Vergiftungen am Universitätsklinikum Bonn, "in 2.004 Fällen davon waren Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren betroffen." Eine besondere Gefahr besteht dann, wenn essbare Pflanzen mit einem giftigen Doppelgänger verwechselt werden können. So wie dies beim Bärlauch der Fall ist: Die beliebte Würzpflanze wird immer häufiger auch im Garten kultiviert, die Blätter werden meist vor der Blüte geerntet. Je nach Standort sprießen zeitgleich Maiglöckchenblätter hervor, die in den jungen Blätter, Blüten und Samen große Menge herzwirksame Glykoside und Saponine enthalten. Das Gift führt zu Übelkeit, Erbrechen und Herzrhythmusstörungen. Erwachsene mögen beide Pflanzen in ihrem Garten sicher auseinander halten können – kleinen Kindern gelingt dies nicht.

Ganz allgemein sollten in Haushalten mit kleinen Kindern sehr giftige Pflanzen aus Wohnung und Garten möglichst verbannt werden. Welche Pflanzenteile gesundheitsschädlich wirken, ist von Art zu Art verschieden. Jede Pflanze hat unterschiedliche Inhaltsstoffe, Gefährdungsgrade und Wirkungen. Die Symptome reichen von Hautreizungen über Magenverstimmungen bis hin zu Kreislaufkollaps und Atemlähmung. "Besonders gefährdet durch giftige Pflanzen sind Kinder zwischen 9 Monaten und 3 Jahren", so Seidel.

Giftige Pflanzen, die auch im Garten angebaut werden, sind zum Beispiel (und das ist nur eine kleine Auswahl): Eibe, Fingerhut, Aronstab, Efeu, Lebensbaum, Nachtschattengewächse wie Tollkirsche, Wolfsmilchgewächse, Bilsenkraut, Stechapfel, Maiglöckchen, Eisenhut, Goldregen, Fingerhut und Engelstrompete, Seidelbast, Wunderbaum, Rhododendron, Liguster, Arnika oder Oleander.

Wie können Sie Vergiftungen mit Pflanzen vorbeugen? Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Unschädlichkeit einer Pflanze. • Kontrollieren Sie, ob eine der aufgeführten Pflanzen im Spielumfeld Ihrer Kinder wächst. • Besprechen Sie Vergiftungsrisiken behutsam mit Ihren Kindern und vermitteln Sie Ihnen, keine Pflanzenteile zu probieren.

Eine Liste der Rufnummern der Giftnotrufzentralen finden Sie im Internet unter: http://www.dgk.de, Suchwort: Giftinformationszentralen in Deutschland. - Bildunterschrift: Die Blätter von Bärlauch sehen sich zum Verwechseln ähnlich. (Foto: DGK / Ley-Köllstadt)

(aktuell bis 28.04.2018 - 3776 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

WM-Fieber 2018 - dieses Mal auch wieder bei der CDU im Alstertal [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Eine vorläufige Festnahme und Zuführung nach Raub in Hamburg-Eilbek [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Trickbetrug beziehungsweise -diebstahl zum Nachteil älterer Menschen [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische - die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Internationales Model Zohre Esmaeli engagiert sich für das DRK [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100