Dienstag, 19. Juni 2018

Umgestaltung Eppendorfer Marktplatz: Abschlussveranstaltung am 25. Mai

Hamburg-Nord (lsb) - Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) stellt am Freitag, den 25. Mai 2018 um 17.30 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) die Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens vor. Im Großen Sitzungssaal des Bezirksamtes Hamburg-Nord können Interessierte die Lösungsvariante kennenlernen und Fragen stellen. Nach Abschluss des Beteiligungsverfahrens wird dann mit der Detailplanung begonnen.

Auf Grundlage zahlreicher Diskussionen und fachlicher Abstimmungen konnte nun ein guter Kompromiss für den komplexen Verkehrsraum am Eppendorfer Marktplatz erzielt werden. Bei der Umgestaltung steht der Bus- und Radverkehr im Vordergrund. Der LSBG verlängert die Bushaltestelle, baut sie barrierefrei aus und verbreitert zudem die Haltestelleninsel. Die Radwege verlaufen zukünftig durchgängig. Auch die Bedingungen für Fußgänger, der Verkehrsfluss und die Aufenthaltsqualität sollen sich verbessern. Fußgänger erhalten mehr Platz und bessere Möglichkeiten, die Straße zu überqueren. Die Kreuzungen werden modernisiert und die Ampelschaltungen optimiert. Staus können dadurch deutlich reduziert werden.

Das Beteiligungsverfahren war dem formalen Abstimmungsprozess vorgelagert und gliederte sich in mehrere Schritte. Im Frühjahr 2017 fanden mehrtägige Befragung vor Ort sowie Gespräche mit lokalen Initiativen, Vereinen und Fraktionen statt. Im Juli 2017 gab es eine öffentliche Auftaktveranstaltung, an der rund 100 Interessierte teilnahmen. In dieser Phase wurden Punkte herausgearbeitet, mit denen die Beteiligten unzufrieden waren: die unübersichtliche und schlechte Radverkehrsführung, die schmalen Gehwege, die unzureichenden Querungsmöglichkeiten für Fußgänger, die zu kurze Bushaltestelle, der häufige Stau auf der Kreuzung Heineckestraße/ Eppendorfer Marktplatz und die Lärmbelästigung.

Es folgten zwei Planungswerkstätten, an denen je 60-80 Personen teilnahmen. Gemeinsam mit den Planern konnten Lösungsvarianten diskutiert und bewertet werden. Im Planungsprozess gab es auch Ideen, die nicht realisierbar waren. Diese Vorschläge hätten zu größeren Verkehrsverlagerungen geführt, wodurch Anwohner anderer Straßen unverhältnismäßig belastet worden wären. Zudem wäre der Verkehrsfluss an den umliegenden Kreuzungen ins Stocken geraten.

Weitere Informationen zum Beteiligungsverfahren sowie alle Materialien finden Sie unter: http://www.via-bus.de/beteiligungsprozess-eppendorfer-marktplatz/. (Foto: Luftbild Eppendorfer Marktplatz)

(aktuell bis 25.05.2018 - 3022 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

WM-Fieber 2018 - dieses Mal auch wieder bei der CDU im Alstertal [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Eine vorläufige Festnahme und Zuführung nach Raub in Hamburg-Eilbek [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Trickbetrug beziehungsweise -diebstahl zum Nachteil älterer Menschen [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische - die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Internationales Model Zohre Esmaeli engagiert sich für das DRK [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100