Donnerstag, 19. Juli 2018

Ausreichend? Deutsche Bahn drosselt WLAN nach 200 Megabyte

Hamburg (pte) - Nach Sicherheitsproblemen der WLAN-Netze in ICE-Zügen dämpft die Deutsche Bahn (DB) erneut die Euphorie ihrer Kunden über einen freien Internetzugang. Denn der Gratis-Surfspaß je Kunde pro Tag in der 2. Klasse endet nach nur 200 Megabyte. Was für viele längst nicht ausreicht, hält der Staatskonzern hingegen "für 80 Prozent der Fahrgäste für ausreichend". Wer auf die Idee kommen sollte, auf der meist stundenlangen Fahrt Filme, kurze Clips oder Nachrichten zu streamen, kommt da schnell ans Limit.

maxdome bietet 50 Filme

Birgit Bohle, Vorstandssitzende DB Fernverkehr, verweist jedoch auf das Angebot des Partners maxdome ein Online-Videoportal von ProSiebenSat.1, das nur in Deutschland und Österreich zugänglich ist. Von dem Unternehmen werden 50 Filme gratis im Zug angeboten, die im Zug gehostet werden können - unabhängig vom verhängten Datenlimit.

Kritik am Drosseln der Bahn gibt es trotzdem, die das Unternehmen jedoch abbügelt: "Wir müssen aber abschneiden, denn acht Prozent der Kunden verursachen mehr als 50 Prozent des Datenverkehrs", so DB-Marketingvorstand Michael Peterson. Somit gelte das Datenlimit pro genutztem Endgerät. In der 1. Klasse gebe es keine Drosselung, aber auch hier würde eine Beschränkung geprüft, wenn einzelne Nutzer sehr hohe Volumen abrufen, heißt es.

Gedrosselt bei über 128 KBit/s

Immerhin: Die Datenrate, mit der gedrosselte Reisende weiter das World Wide Web nutzen können, behalten die Bahn-Manager indes für sich. Nur so viel: Sie werde weit über dem gedrosselten Wert des Konkurrenten Lufthansa von 128 KBit/s liegen. Um das Problem zu lösen, arbeite man für 2017 an einer Speed-On-Option. Der Zukauf von extra Datenvolumen ist laut der Bahn erst einmal nicht möglich. "Erst geht es darum, Stabilität zu kriegen", meint Karsten Kemeter, Leiter Produktmanagement ICE/IC DB Fernverkehr.

Die Deutsche Bahn nimmt für das WLAN-Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren rund 120 Mio. Euro in die Hand. Icomera, ein Anbieter aus Schweden, wird ein Multi-Provider-System in den Zügen installieren. Die exklusive Zusammenarbeit der Bahn mit der Deutschen Telekom und T-Systems wurde nicht verlängert, stattdessen erfolgt nun die Versorgung über die drei Unternehmen Vodafone, Telefónica und Telekom. Für jeden einzelnen Waggon wird ein WLAN-Netz aufgebaut, das IP-Netz im Zug soll durchweg funktionieren, so die Deutsche Bahn. (Foto: deutsche-bahn.de)

(aktuell bis 15.02.2017 - 3773 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Nachtcafé: Organspende - von Zweifel und Hoffnung mit Michael Steinbrecher [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Erholsame Urlaubstage im Hotel Glockenspiel in Bad Griesbach zu gewinnen [... mehr lesen]

Schöner baden in Rahlstedt: 10 Millionen Euro Investition in Badestandort [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Fahrradgroßkontrolle am 17. Juli 2018 im gesamten Hamburger Stadtgebiet [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Einladung zum Internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli 2018 [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach Überfall in der Saarlandstraße in Hamburg-Winterhude [... mehr lesen]

Über 100 Bike-and-Ride-Plätze an der U-Bahn Buckhorn eröffnet [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Rot-Grün verpulvert Polizeidienststunden für Kontrolle der absurden Fahrverbote [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Various Artists "Kontor Top Of The Clubs - The Ultimate House Collection II" [... mehr lesen]

2. Nacht der Zehner: Hamburgs Spitze trifft auf deutsche Topläufer [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Die Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal kommt in drei Stadtteile [... mehr lesen]

Rechtsschutzversicherungen im Test: Welche ist wirklich "Anwalts Liebling"? [... mehr lesen]

Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln - 100% hormonfrei [... mehr lesen]

August der Starke als Sammler von Meissener und ostasiatischem Porzellan [... mehr lesen]

Arbeitsecke im Wohnzimmer als Arbeitszimmer? [... mehr lesen]

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung: Integrierte Stadtteilentwicklung Rahlstedt-Ost [... mehr lesen]

Im Gleichgewicht bleiben! Mit medizinischer App gegen Schwindel trainieren [... mehr lesen]

A24 Grundinstandsetzung - Vollsperrung 8. Juli bis 4. August 2018 [... mehr lesen]

Autoverkauf und Kfz-Versicherung: Was ist unbedingt zu bedenken? [... mehr lesen]

Hier der Urlaubscheck für Sie, um stressfrei verreisen zu können [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100