Montag, 10. Dezember 2018

Ausreichend? Deutsche Bahn drosselt WLAN nach 200 Megabyte

Hamburg (pte) - Nach Sicherheitsproblemen der WLAN-Netze in ICE-Zügen dämpft die Deutsche Bahn (DB) erneut die Euphorie ihrer Kunden über einen freien Internetzugang. Denn der Gratis-Surfspaß je Kunde pro Tag in der 2. Klasse endet nach nur 200 Megabyte. Was für viele längst nicht ausreicht, hält der Staatskonzern hingegen "für 80 Prozent der Fahrgäste für ausreichend". Wer auf die Idee kommen sollte, auf der meist stundenlangen Fahrt Filme, kurze Clips oder Nachrichten zu streamen, kommt da schnell ans Limit.

maxdome bietet 50 Filme

Birgit Bohle, Vorstandssitzende DB Fernverkehr, verweist jedoch auf das Angebot des Partners maxdome ein Online-Videoportal von ProSiebenSat.1, das nur in Deutschland und Österreich zugänglich ist. Von dem Unternehmen werden 50 Filme gratis im Zug angeboten, die im Zug gehostet werden können - unabhängig vom verhängten Datenlimit.

Kritik am Drosseln der Bahn gibt es trotzdem, die das Unternehmen jedoch abbügelt: "Wir müssen aber abschneiden, denn acht Prozent der Kunden verursachen mehr als 50 Prozent des Datenverkehrs", so DB-Marketingvorstand Michael Peterson. Somit gelte das Datenlimit pro genutztem Endgerät. In der 1. Klasse gebe es keine Drosselung, aber auch hier würde eine Beschränkung geprüft, wenn einzelne Nutzer sehr hohe Volumen abrufen, heißt es.

Gedrosselt bei über 128 KBit/s

Immerhin: Die Datenrate, mit der gedrosselte Reisende weiter das World Wide Web nutzen können, behalten die Bahn-Manager indes für sich. Nur so viel: Sie werde weit über dem gedrosselten Wert des Konkurrenten Lufthansa von 128 KBit/s liegen. Um das Problem zu lösen, arbeite man für 2017 an einer Speed-On-Option. Der Zukauf von extra Datenvolumen ist laut der Bahn erst einmal nicht möglich. "Erst geht es darum, Stabilität zu kriegen", meint Karsten Kemeter, Leiter Produktmanagement ICE/IC DB Fernverkehr.

Die Deutsche Bahn nimmt für das WLAN-Projekt über einen Zeitraum von drei Jahren rund 120 Mio. Euro in die Hand. Icomera, ein Anbieter aus Schweden, wird ein Multi-Provider-System in den Zügen installieren. Die exklusive Zusammenarbeit der Bahn mit der Deutschen Telekom und T-Systems wurde nicht verlängert, stattdessen erfolgt nun die Versorgung über die drei Unternehmen Vodafone, Telefónica und Telekom. Für jeden einzelnen Waggon wird ein WLAN-Netz aufgebaut, das IP-Netz im Zug soll durchweg funktionieren, so die Deutsche Bahn. (Foto: deutsche-bahn.de)

(aktuell bis 15.02.2017 - 4271 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Feuerwehreinsätze: Ein Fehlalarm kann ziemlich teuer werden [... mehr lesen]

Heiraten im Hamburger Rathaus: Die Hochzeitstermine für 2019 sind da! [... mehr lesen]

Verkehrsbeobachtung der DEKRA Unfallforschung: Nur jeder Zweite blinkt richtig [... mehr lesen]

Der ADAC informiert: Freie Fahrt! Vorsicht bei Blaulicht und Martinshorn! [... mehr lesen]

Vorläufiger Betrieb von Spielhallen nach neuer Rechtslage muss nicht geduldet werden [... mehr lesen]

Mit Probiotika wirksam gegen den Durchfall: So bleibt der Darm gesund [... mehr lesen]

Beim Online-Kauf: Kein Widerrufsrecht bei Fertigung nach Kundenwunsch [... mehr lesen]

Wie ernähre ich mich bei Krebs? - Ratgeber zum Weltkrebstag [... mehr lesen]

Wenn das Heim zu Geld wird - Ratgeber zum Immobilienverkauf [... mehr lesen]

Von Chaos, Getriebenheit, Verträumtheit: ADHS - Wirrwarr der Symptome [... mehr lesen]

Winterurlaub im Herzen Österreichs: AA Holiday Homes Appartements [... mehr lesen]

Hamburg. Krieg und Nachkrieg - Fotografien von 1939 bis 1949 [... mehr lesen]

Natürliches Schmerzmittel bei Arthrose: Nebenwirkungsfrei zu gesünderen Gelenken [... mehr lesen]

Die Polizei Hamburg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern! [... mehr lesen]

Gewicht im Griff - Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale Hamburg [... mehr lesen]

Über 5500 Plätze geprüft und bewertet: Der ADAC Campingführer 2019 - komplett neues Layout [... mehr lesen]

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten [... mehr lesen]

Stammtisch für Menschen mit Seheinschränkung am 13. Februar 2019 in Langenhorn [... mehr lesen]

"Tod über Hamburg" - Fotos und Notizen aus der "Operation Gomorrha" 1943 [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Ab sofort kann die neue A-Klasse Limousine bestellt werden - Lieferung: Anfang 2019 [... mehr lesen]

Für Ihren nächsten Stadionbesuch: Hierfür gibt’s die rote Karte! [... mehr lesen]

"Fast Key Access" - Mit Europcar noch schneller zum Mietwagen [... mehr lesen]

Immer mit der Ruhe: Richtig reagieren bei Unfällen und Auto-Diebstahl [... mehr lesen]

Neue Leitlinie: Blasenentzündung braucht nicht immer Antibiotika [... mehr lesen]

Cirque du soleil Paramour: Musical, Artistik und Hollywoog ab April 2019 in Hamburg [... mehr lesen]

Heiße Thermen in Bad Füssing: Das 4-Sterne-Hotel Mürz erwartet Sie [... mehr lesen]

Die Barmernia empfiehlt zur Kfz-Versicherung: So fahren Sie 2019 günstiger Auto [... mehr lesen]

Stammtisch für Menschen mit Seheinschränkung am 9. Januar 2019 in Langenhorn [... mehr lesen]

Silvester: Abbrennen des Autos durch Raketen nahezu unmöglich [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735