Donnerstag, 16. August 2018

Ladendetektiv mit Messer angegriffen und schwer verletzt - Zeugenaufruf

Hamburg-Wandsbek (ots) - Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die gestern (05.102.017, 16:50 Uhr) in Hamburg-Wandsbek einen Ladendiebstahl begangen haben. Bei der Flucht soll einer der Männer den Ladendetektiv mit einem Messer verletzt haben. Das Raubdezernat für die Region Wandsbek (LKA 154) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befanden sich die beiden späteren Täter in einem Bekleidungsgeschäft im Einkaufszentrum in Hamburg-Wandsbek. Die beiden Männer wurden von dem 24-jährigen Ladendetektiv dabei beobachtet, wie sie Sicherheitsetiketten von Kleidungsstücken entfernten. Einige dieser Kleidungsstücke wurden von den Männern in eine mitgebrachte Tasche gesteckt. Weitere Gegenstände mit entfernten Sicherungsmerkmalen wurden im Laden platziert und offensichtlich für eine spätere Abholung bereitgelegt. Die beiden Männer verließen nun mit dem Diebesgut in der Tasche das Geschäft.

Der Ladendetektiv folgte den beiden Männern und sprach sie vor dem Geschäft an. Als der Detektiv die beiden Männer aufforderte, die Tasche zu öffnen, soll einer der mutmaßlichen Ladendiebe ein Messer gezogen und hiermit mehrfach auf den Geschädigten eingestochen haben, der schließlich zu Boden ging. Der Messerstecher flüchtete anschließend mit dem Stehlgut in Richtung Wandsbeker Marktstraße, sein Begleiter flüchtete in unbekannte Richtung.

Eine Zeugin, die auf eine Auseinandersetzung vor dem Geschäft aufmerksam geworden war, informierte die Polizei. - Im Rahmen der eingeleiteten Sofortfahndung mit fünf Funkstreifenwagen wurde ein Mann vorläufig festgenommen. Über eine Auswertung des Videomaterials des Einkaufszentrums konnte dieser jedoch als Täter ausgeschlossen werden. Der Mann wurde im Anschluss wieder entlassen.

Der Geschädigte erlitt mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Der 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 (griff den Detektiv mit dem Messer an) - männlich - nordafrikanische Erscheinung - ca. 25 Jahre alt - 180-185 cm groß - schlanke Figur - Kappe - dunkelblaue Jacke - graue Jogginghose - trug eine Umhängetasche - führte ein Messer mit sich

Täter 2 - männlich - nordafrikanische Erscheinung - ca. 25 Jahre alt - 180-185 cm groß - schlanke Figur - schwarze Haare - schwarze Winterjacke mit Fellkragen

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können bzw. eine Auseinandersetzung vor dem Geschäft beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

(aktuell bis 17.10.2017 - 2779 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Beim Online-Kauf: Kein Widerrufsrecht bei Fertigung nach Kundenwunsch [... mehr lesen]

Wie ernähre ich mich bei Krebs? - Ratgeber zum Weltkrebstag [... mehr lesen]

Wenn das Heim zu Geld wird - Ratgeber zum Immobilienverkauf [... mehr lesen]

Die Polizei Hamburg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern! [... mehr lesen]

Gewicht im Griff - Neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale Hamburg [... mehr lesen]

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten [... mehr lesen]

Neue Leitlinie: Blasenentzündung braucht nicht immer Antibiotika [... mehr lesen]

Silvester: Abbrennen des Autos durch Raketen nahezu unmöglich [... mehr lesen]

Einsätze und Erfolge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten [... mehr lesen]

Stromnetz Hamburg: So einfach ist das Laden von Elektroautos in HH [... mehr lesen]

Viele Gewinnspiele finden Sie in jeder Ausgabe des Lokal-Anzeigers [... mehr lesen]

Heizen mit Holz vermeidet bundesweit 20 Millionen Tonnen Treibhausgas [... mehr lesen]

Feuerwehreinsätze: Fehlalarm kann ziemlich teuer werden [... mehr lesen]

Heiraten im Hamburger Rathaus: Hochzeitstermine für 2018 [... mehr lesen]

ADAC: Freie Fahrt! Vorsicht bei Blaulicht und Martinshorn! [... mehr lesen]

Wartberg-Verlag: "Hamburg - gestern und heute" [... mehr lesen]

Elbphilharmonie-ABC - für Kinder von den freundlichen ABC-Tieren [... mehr lesen]

Herzinfarktpatienten profitieren besonders von der Luftrettung [... mehr lesen]

Tabletten schlucken reicht nicht aus: B-Vitamine bei Erschöpfung [... mehr lesen]

Essen, Trinken, Ausgehen - alles Qual: Reizdarm - so gibt er Ruhe [... mehr lesen]

Andy & Stefan vom Häfft - auch nach 27 Jahren noch GescHÄFFTs-Freunde [... mehr lesen]

Für Ihren nächsten Stadionbesuch: Hierfür gibt’s die rote Karte! [... mehr lesen]

Immer mit der Ruhe: Richtig reagieren bei Unfällen und Auto-Diebstahl [... mehr lesen]

Wie hoch ist der Pflegegrad? Vorbereitung auf Gutachtertermin! [... mehr lesen]

Erholung pur in schönster Natur im Schwarzwald: Hotel Schöne Aussicht [... mehr lesen]

"Was kreucht und fleucht in Hamburg?" - ein tierkundlicher Stadtführer [... mehr lesen]

Gut vorbereitet sein: Erhöhte Schleudergefahr bei Gespannen [... mehr lesen]

Aussteigen auf der Autobahn verboten! ADAC erklärt Stau-Regeln [... mehr lesen]

Vorläufiger Betrieb von Spielhallen nach neuer Rechtslage muss nicht geduldet werden [... mehr lesen]

Verkehrssicherheitsrat: "Beschränktes" Verhalten kann tödlich sein [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100