Donnerstag, 19. Juli 2018

Beginn der Anmelderunde für die 5. Klassen Schuljahr 2018/19

Schulbehörde startet Informationskampagne zu Stadtteilschulen

Hamburg (bsb) - Schulsenator Ties Rabe hat die diesjährige Anmelderunde für Hamburgs weiterführende Schulen gestartet: In den nächsten drei Monaten haben rund 16.000 Viertklässler und ihre Eltern die Möglichkeit, sich umfassend und intensiv zu informieren, um sich dann Anfang Februar 2018 für die Schule(n) ihrer Wahl zu entscheiden. Hamburg bietet Eltern und Kindern die freie Wahl zwischen 58 staatlichen Stadtteilschulen, 61 Gymnasien, vier sechsjährigen Grundschulen, 13 speziellen Sonderschulen und 13 Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ).

Senator Rabe appellierte an Hamburgs Eltern: "Bitte nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, sich in den nächsten Wochen und Monaten gut über die Schulformen und die konkreten Schulen zu informieren, denn Sie treffen für den Lebensweg Ihres Kindes eine wichtige Entscheidung. Die Empfehlungen der Grundschullehrkräfte, aber auch die Ergebnisse der Schülerleistungstests 'Kermit' in Klasse 2 und 3 sind ein verlässlicher Gradmesser für die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes beim Übergang auf eine weiterführende Schule. Die Erfahrung zeigt übrigens: Zu oft werden Kinder überschätzt. Nehmen Sie die Beratungsangebote sowohl ihrer Grundschule als auch der weiterführenden Schulen wahr, um die passende Schulform und Schule für Ihr Kind zu finden."

Wie können sich Eltern und Viertklässler informieren? Hamburgs weiterführende Schulen bieten ab jetzt eine Vielzahl von Veranstaltungen an, von schulformübergreifenden "Marktplätzen", Infoabenden und Tagen der offenen Tür bis zu Unterrichtshospitationen (für Schüler) und individuellen Beratungsgesprächen. Darüber hinaus kann man sich über SchulHomepages, Flyer, Broschüren und die Berichte der Schulinspektion umfassend informieren. Am Wichtigsten aber ist es, vor Ort das persönliche Gespräch mit älteren Schülern, anderen Eltern, Lehrkräften und Schulleitungen zu suchen.

Die Eltern können zwischen allen weiterführenden Schulen frei wählen. Drei Wunschschulen sollen in der entsprechenden Reihenfolge bei der Schulanmeldung angegeben werden. Hat eine Schule mehr Bewerbungen als freie Plätze, haben zunächst Härtefälle und Schüler mit einem Geschwisterkind an der Schule den Vortritt. Danach entscheidet die Wohnortnähe über den Schulplatz. In den meisten Fällen können jedoch die Erstwünsche erfüllt werden. Im letzten Schuljahr konnten über 95 Prozent der Fünftklässler an Stadtteilschulen und Gymnasien ihre Wunschschule bekommen.

Informationskampagne Stadtteilschule

Auch sieben Jahre nach Gründung der Stadtteilschulen gibt es in der Öffentlichkeit, insbesondere aber bei Eltern, ein ausgeprägtes Informationsbedürfnis im Hinblick auf Hamburgs jüngste Schulform. Schulleitungen und Lehrkräfte berichten immer wieder, dass die typischen Merkmale der Stadtteilschulen (alle Schulabschlüsse bis zum Abitur, ein Jahr länger lernen, kleinere Klassen und mehr Pädagogen) zu wenig bekannt sind.

Zudem verlassen sehr viele Schülerinnen und Schüler bereits in den ersten beiden Schuljahren das Gymnasium. Ihre Zahl hat sich zwischen 2010/11 und 2016/17 von 455 auf 865 pro Schuljahr nahezu verdoppelt. Daher stellt die Schulbehörde in dieser Anmelderunde die Stadtteilschulen in den Fokus und startet eine umfangreiche Informations-Kampagne, die in den letzten Monaten gemeinsam mit Schulleitungen entwickelt wurde. Schulsenator Rabe: "Bessere Informationen werden sicher dazu führen, dass mehr Schülerinnen und Schüler von Anfang an die für sie richtige Schulform und den passenden Bildungsweg wählen."

Für alle, die mehr wollen – die Stadtteilschulen

Um besser über Stadtteilschulen und ihre besonderen Angebote zu informieren, startet die Schulbehörde unter anderem eine stadtweite Plakatierung (Stadtinformationsanlagen SIA), hat einen YouTube-Clip gedreht, ein gemeinsames Logo mit einem übergreifenden "Claim" entwickelt, ein Internet-Infoportal online gestellt, Informations-Flyer und –Broschüren aktualisiert, und lässt ein klar strukturiertes, gut verständliches Erklärvideo sowie für die Einzelschulen Plakate und YouTube-Clips herstellen.

Hamburgs Stadtteilschulen waren 2010 unter schwierigen Voraussetzungen an den Start gegangen: Die neue Schulform entstand im Windschatten der damaligen Primarschulreform aus den früheren Haupt- und Realschulen, Aufbaugymnasien sowie Kooperativen und Integrierten Gesamtschulen, mancherorts zudem verteilt auf bis zu vier Standorte und in sanierungsbedürftigen Gebäuden.

(aktuell bis 20.02.2018 - 3474 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Nachtcafé: Organspende - von Zweifel und Hoffnung mit Michael Steinbrecher [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Erholsame Urlaubstage im Hotel Glockenspiel in Bad Griesbach zu gewinnen [... mehr lesen]

Schöner baden in Rahlstedt: 10 Millionen Euro Investition in Badestandort [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Fahrradgroßkontrolle am 17. Juli 2018 im gesamten Hamburger Stadtgebiet [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Einladung zum Internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli 2018 [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach Überfall in der Saarlandstraße in Hamburg-Winterhude [... mehr lesen]

Über 100 Bike-and-Ride-Plätze an der U-Bahn Buckhorn eröffnet [... mehr lesen]

Startklar: Tipps für die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Rot-Grün verpulvert Polizeidienststunden für Kontrolle der absurden Fahrverbote [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Various Artists "Kontor Top Of The Clubs - The Ultimate House Collection II" [... mehr lesen]

2. Nacht der Zehner: Hamburgs Spitze trifft auf deutsche Topläufer [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Die Sommertour von NDR 90,3 und Hamburg Journal kommt in drei Stadtteile [... mehr lesen]

Wechseljahresbeschwerden natürlich behandeln - 100% hormonfrei [... mehr lesen]

August der Starke als Sammler von Meissener und ostasiatischem Porzellan [... mehr lesen]

Arbeitsecke im Wohnzimmer als Arbeitszimmer? [... mehr lesen]

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung: Integrierte Stadtteilentwicklung Rahlstedt-Ost [... mehr lesen]

Im Gleichgewicht bleiben! Mit medizinischer App gegen Schwindel trainieren [... mehr lesen]

A24 Grundinstandsetzung - Vollsperrung 8. Juli bis 4. August 2018 [... mehr lesen]

Autoverkauf und Kfz-Versicherung: Was ist unbedingt zu bedenken? [... mehr lesen]

Hier der Urlaubscheck für Sie, um stressfrei verreisen zu können [... mehr lesen]

Sie haben einen Unfall im Ausland? Darauf sollten Sie unbedingt achten! [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100