Dienstag, 12. Dezember 2017

Gut vorbereitet sein: Erhöhte Schleudergefahr bei Gespannen

Hamburg (dek) - Im Sommer starten wieder Millionen mit Wohnwagen oder Wohnmobil in die schönsten Wochen des Jahres. Doch jedes Jahr zeigen ausbrechende Wohnwagen, umgestürzte Wohnmobile und Reifenpannen: Das Risiko fährt mit. Die Sachverständigen von DEKRA sagen, worauf Caravan-Fans und Wohnmobilisten achten müssen, damit sie ihr Traumziel sicher erreichen.

Schleudergefahr

"Eine der größten Gefahren droht durch die erhöhte Schleudergefahr des Gespanns“, warnt Markus Egelhaaf, Unfallforscher bei DEKRA. „Schon eine unerwartete Windböe, ein kleines Ausweichmanöver oder ungünstige Beladung können das Gespann ins Schlingern und damit in eine kritische Situation bringen."

Tempolimit

Für sicheres Fahren ist es wichtig, die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Die Kenntnis der tatsächlichen Breiten- und Höhenmaße schützt vor mancher Beule und unliebsamem Strafzettel – natürlich auch beim Wohnmobil.

Fahrtraining

Erfahrung macht den Meister. Und da nur die wenigsten täglich mit Anhängern oder Fahrzeugen in der Größe eines Wohnmobils unterwegs sind, empfiehlt es sich, vor Fahrtantritt an einem Fahrtraining teilzunehmen und das Rangieren zu üben.

Sicher laden

Eine typische Gefahrenquelle sind schlecht gesichertes Gepäck und die Campingausrüstung. Bei Ausweich- und Bremsmanövern oder Kollisionen können sich Teile davon in gefährliche Geschosse verwandeln oder durch Verrutschen zu einer gefährlichen Gewichtsverlagerung führen.

Schweres nach unten

Wichtig ist auch, schweres Gepäck möglichst weit unten zu verstauen. Das senkt den Fahrzeugschwerpunkt und erhöht so die Stabilität. Das zulässige Gesamtgewicht – die Summe aus Fahrzeug, Gepäck und Mitfahrern – darf man ebenso wenig überschreiten wie die Anhänge- und Stützlast. In der Urlaubszeit ist vermehrt mit Kontrollen der Polizei zu rechnen.

Bitte setzen!

Auch wenn das Wohnzimmer auf Rädern zum gemütlichen Aufenthalt einlädt – während der Fahrt müssen alle Insassen auf den dafür vorgesehenen Plätzen sitzen und angeschnallt sein.

Reifen

Zu den oft unterschätzten Schwachstellen bei Wohnmobilen und Wohnwagen zählen die Reifen, die wegen geringer Jahreslaufleistungen zu Überalterung neigen. Ihr Alterslimit liegt für Fahrzeuge mit Tempo 100-Zulassung bei sechs Jahren. Sind die Reifen älter, darf maximal 80 km/h gefahren werden! Diese Vorschrift hat gute Gründe. Von daher wird der Austausch nach spätestens sechs Jahren generell für Wohnwagen, Wohnmobile und Anhänger empfohlen. Ausreichender Reifendruck, gemessen am kalten Reifen, ist Pflicht – sonst drohen Schleudergefahr und platte Reifen.

Technik-Check

Ein Muss für eine sichere Fahrt ist auch ein gründlicher Technik-Check. Vor allem eine Kontrolle von Bremsanlage, Elektrik, Lenkung, Motor und Anhängevorrichtung gehört zum Standardprogramm. Leben retten kann auch der alle zwei Jahre fällige Check der Flüssiggasanlage. (Foto: © DEKRA)

(aktuell bis 13.10.2018 - 3648 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Stammtisch für Sehbehinderte und Blinde am 13. Dezember.2017 [... mehr lesen]

Durchsuchung wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln [... mehr lesen]

Zeugen gesucht nach Raub auf Kiosk in der August-Krogmann-Straße [... mehr lesen]

WhatsApp: Versendete Nachrichten können im Nachhinein gelöscht werden [... mehr lesen]

Nordmann Classic Hafenaktion - Tannenbaum für alle Schiffe im Hafen [... mehr lesen]

Sportpark Höpen in Langenhorn aufwerten - die Beteiligung wertschätzen [... mehr lesen]

CDU unterstützt die Sanierung des historischen Sportplatzes Höpen [... mehr lesen]

U5 nimmt Gestalt an - Internationaler Wettbewerb für Liniendesign [... mehr lesen]

Sahle-Mieter schmückten Tannenbaum mit Christbaumkugeln [... mehr lesen]

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Hummelsbüttel 28 [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

LIQUI MOLY Erotikkalender 2018: Besondere Autos und nackte Haut [... mehr lesen]

Zu Weihnachten HANSA-PARK-Spaß verschenken! Gewinnen Sie bei uns! [... mehr lesen]

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Rahlstedt 130 [... mehr lesen]

Blasenentzündung ist auch ohne Antibiotika pflanzlich therapierbar [... mehr lesen]

Superleistung, Superstress - Deutschlands Mütter – doppelt belastet [... mehr lesen]

Viele Darlehensverträge ab Mitte 2010 sind weiterhin widerruflich [... mehr lesen]

Jeweils 1.000 Euro sparen bei TV, Tablet, Kamera und Kaffeemaschine [... mehr lesen]

Festlich verbunden - ein Schiff, zwei Städte und ganz viel Weihnachtszauber [... mehr lesen]

200 Jahre Stille Nacht, heilige Nacht - in der Salzburger Sportwelt [... mehr lesen]

Weihnachtliche Gartenwissen-Angebote im Botanischen Sondergarten Wandsbek [... mehr lesen]

Besinnliche Stunden mit dem Alsterquartett in der Europa Passage [... mehr lesen]

Weihnachten: Tiere sollten überhaupt kein Überraschungsgeschenk sein [... mehr lesen]

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Supermarkt in Hamburg-Ohlsdorf [... mehr lesen]

Service ausgeweitet: Biotüten jetzt auch kostenlos bei BUDNI [... mehr lesen]

Zeugenaufruf der EG 163 "Cold Cases": Jurastudent Andreas Dünkler [... mehr lesen]

Elbphilharmonie und EDEL veröffentlichen Bildband über die erste Saison [... mehr lesen]

Alle, die 1992 geboren sind, können bis Jahresende umsonst snacken [... mehr lesen]

Ab 1. Januar dürfen nur noch Grün, Orange und Blau unterwegs sein [... mehr lesen]

Neuerung ab 1. Januar 2018: Winterreifen brauchen "Alpine"-Symbol [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Haspa realisiert neues Filialkonzept am Bramfelder Dorfplatz ... weiter lesen
C&A Deutschland spendet 125.000 Euro an die Stiftung Mittagskinder ... weiter lesen
Sahle-Mieter schmckten Tannenbaum mit Christbaumkugeln ... weiter lesen
Clas Ohlson erffnet seinen 4. Store in der Hansestadt Hamburg ... weiter lesen
Musterbeispiel fr kooperatives Bauen - in Barmbek-Sd entstehen 207 Wohnungen ... weiter lesen
Apfelfest in Sahle-Wohnanlage - Mieter pflegten Nachbarschaft ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100