Mittwoch, 18. Oktober 2017

Gut vorbereitet sein: Erhöhte Schleudergefahr bei Gespannen

Hamburg (dek) - Im Sommer starten wieder Millionen mit Wohnwagen oder Wohnmobil in die schönsten Wochen des Jahres. Doch jedes Jahr zeigen ausbrechende Wohnwagen, umgestürzte Wohnmobile und Reifenpannen: Das Risiko fährt mit. Die Sachverständigen von DEKRA sagen, worauf Caravan-Fans und Wohnmobilisten achten müssen, damit sie ihr Traumziel sicher erreichen.

Schleudergefahr

"Eine der größten Gefahren droht durch die erhöhte Schleudergefahr des Gespanns“, warnt Markus Egelhaaf, Unfallforscher bei DEKRA. „Schon eine unerwartete Windböe, ein kleines Ausweichmanöver oder ungünstige Beladung können das Gespann ins Schlingern und damit in eine kritische Situation bringen."

Tempolimit

Für sicheres Fahren ist es wichtig, die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Die Kenntnis der tatsächlichen Breiten- und Höhenmaße schützt vor mancher Beule und unliebsamem Strafzettel – natürlich auch beim Wohnmobil.

Fahrtraining

Erfahrung macht den Meister. Und da nur die wenigsten täglich mit Anhängern oder Fahrzeugen in der Größe eines Wohnmobils unterwegs sind, empfiehlt es sich, vor Fahrtantritt an einem Fahrtraining teilzunehmen und das Rangieren zu üben.

Sicher laden

Eine typische Gefahrenquelle sind schlecht gesichertes Gepäck und die Campingausrüstung. Bei Ausweich- und Bremsmanövern oder Kollisionen können sich Teile davon in gefährliche Geschosse verwandeln oder durch Verrutschen zu einer gefährlichen Gewichtsverlagerung führen.

Schweres nach unten

Wichtig ist auch, schweres Gepäck möglichst weit unten zu verstauen. Das senkt den Fahrzeugschwerpunkt und erhöht so die Stabilität. Das zulässige Gesamtgewicht – die Summe aus Fahrzeug, Gepäck und Mitfahrern – darf man ebenso wenig überschreiten wie die Anhänge- und Stützlast. In der Urlaubszeit ist vermehrt mit Kontrollen der Polizei zu rechnen.

Bitte setzen!

Auch wenn das Wohnzimmer auf Rädern zum gemütlichen Aufenthalt einlädt – während der Fahrt müssen alle Insassen auf den dafür vorgesehenen Plätzen sitzen und angeschnallt sein.

Reifen

Zu den oft unterschätzten Schwachstellen bei Wohnmobilen und Wohnwagen zählen die Reifen, die wegen geringer Jahreslaufleistungen zu Überalterung neigen. Ihr Alterslimit liegt für Fahrzeuge mit Tempo 100-Zulassung bei sechs Jahren. Sind die Reifen älter, darf maximal 80 km/h gefahren werden! Diese Vorschrift hat gute Gründe. Von daher wird der Austausch nach spätestens sechs Jahren generell für Wohnwagen, Wohnmobile und Anhänger empfohlen. Ausreichender Reifendruck, gemessen am kalten Reifen, ist Pflicht – sonst drohen Schleudergefahr und platte Reifen.

Technik-Check

Ein Muss für eine sichere Fahrt ist auch ein gründlicher Technik-Check. Vor allem eine Kontrolle von Bremsanlage, Elektrik, Lenkung, Motor und Anhängevorrichtung gehört zum Standardprogramm. Leben retten kann auch der alle zwei Jahre fällige Check der Flüssiggasanlage. (Foto: © DEKRA)

(aktuell bis 13.10.2018 - 3400 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

Rodigallee: Einspurige Verkehrsführung in beiden Richtungen bis 20.10. [... mehr lesen]

Star Wars Reads Day 2017 in der Bücherhalle Alstertal am 21.10. [... mehr lesen]

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall - eine Fußgängerin schwer verletzt [... mehr lesen]

Island - bunter Herbst - Bildervortrag am 20. Oktober 2017 [... mehr lesen]

Die Polizei warnt vor Anrufen von falschen Kriminalbeamten! [... mehr lesen]

Nach Orkan "Xavier" - jetzt unbedingt Wälder und Grünanlagen meiden [... mehr lesen]

Reparieren statt Wegwerfen! Zum 16. Mal Repair Café Wandsbek [... mehr lesen]

Ab 23.10.2017 großflächige Blumenzwiebelpflanzungen in Wandsbek [... mehr lesen]

Motorrad mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Hamburg-Rahlstedt [... mehr lesen]

Polizei-Diensthund "Boy" stellt Laubeneinbrecher in Hamburg-Langenhorn [... mehr lesen]

Öffentlichkeitsfahndung nach Messerangriff auf Ladendetektiv [... mehr lesen]

CDU: Über 200.000 Euro Defizit in der Jugend- und Familienhilfe [... mehr lesen]

Haftbefehl wegen Prostitution und Menschenhandel in Marienthal vollstreckt [... mehr lesen]

Autofeuerlöscher - eine kostengünstige Investition in die Sicherheit [... mehr lesen]

Harvestehude: Sanierung des Klostersterns beginnt am Dienstag [... mehr lesen]

Baby & Familie: Kinder auch mal im Dreck spielen lassen [... mehr lesen]

24 neue Kräfte beginnen ihre Ausbildung zur/zum Justizvollzugsbediensteten [... mehr lesen]

Schlüssel zum Erfolg: Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge in Rahlstedt [... mehr lesen]

Rot-Grün regiert bei Sicherheit in Bussen und Bahnen im Panikmodus [... mehr lesen]

"The Power to Surprise": Kia gibt Preis für Stinger bekannt [... mehr lesen]

Bau des Haltestellendachs U4 Elbbrücken - jetzt kommt das Glas [... mehr lesen]

Urlaubszeit ist Mautzeit: Vor der Reise über die Systeme informieren [... mehr lesen]

Überdosiert und überflüssig: Nahrungsergänzung in der Stillzeit [... mehr lesen]

Neue Selbstverwaltung der DRV Nord wurde gewählt [... mehr lesen]

27. Volkslauf durch das schöne Alstertal bei bestem Laufwetter [... mehr lesen]

Mega Creation-Set: Kreativer Spielspaß in der Welt des Einhorns [... mehr lesen]

Klare Sicht durch gutes Licht: Kostenloser Lichtcheck bei TÜV NORD [... mehr lesen]

Der regionale Saunaführer mit vielen Gutscheinen 4x zu gewinnen [... mehr lesen]

Mit der Payback App seit 17. Juli 2017 auch bei REWE bezahlen [... mehr lesen]

Falsch getankt – und jetzt? - Augen auf an der Zapfpistole! [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

GlücksSpirale ermöglicht Restaurierung des Hufnerhauses "Haus Anna Elbe" ... weiter lesen
"LeNa" zieht nach Steilshoop! Feierliche Einweihung des SAGA-Neubaus ... weiter lesen
Moderner, schöner und mit mehr Platz: Wiedereröffnung in Rahlstedt ... weiter lesen
Die 100. Esso Station hat das neue Synergy-Design erhalten ... weiter lesen
"Hamburgs größter Osterhase" - Lindt, Budni und Europa Passage: 15.000 Euro Spenden ... weiter lesen
Tag des Eigenheims am 22. April 2017 bei der IFB Hamburg ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100