Montag, 18. Juni 2018

Zeugenaufruf nach einem Geschäftsraub in der Wandsbeker Zollstraße

Hamburg-Wandsbek (ots) - Die Polizei fahndet nach drei bislang unbekannten Männern, die am Sonnabend (30.12.2017, 19:09 Uhr) ein Elektronikgeschäft in Hamburg-Wandsbek überfallen und Bargeld erbeutet haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Wandsbek (LKA 154).

Die sieben Angestellten des Elektronikmarktes verließen nach Geschäftsschluss das Gebäude durch den Personalausgang. Hier trafen sie auf drei maskierte Männer. Unter Vorhalt einer Schusswaffe wurden die Angestellten in den Markt zurück gedrängt, mit der Waffe bedroht und es wurde die Herausgabe von Bargeld gefordert. Den Tätern wurde hierauf ein höherer Geldbetrag ausgehändigt.

Anschließend fesselten die Täter die sechs Mitarbeiter (23, 27, 28, 35, 37, 39) sowie eine 34-jährige Angestellte. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Einem der Geschädigten gelang es nach der Flucht der Täter sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren.

Eine Sofortfahndung mit insgesamt 20 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: männlich * 185-190 cm groß * kräftige bis korpulente Statur * schwarz bekleidet * maskiert * führte eine Schusswaffe bei sich * sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Täter 2 und 3: männlich * 185-190 cm groß * schlank * dunkle Bekleidung * maskiert * sprachen gebrochen Deutsch.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst und Beamte des LKA 154 durchgeführt. Zur Tatortbefundaufnahme wurden zudem Mitarbeiter der Spurensicherung hinzu gezogen.

Die Angestellten wurden nach der Tat von fünf Mitarbeitern des Kriseninterventionsteams betreut. Zudem wurden vorsorglich Rettungskräfte hinzugezogen. Alle Geschädigten blieben unverletzt und mussten nicht ins Krankenhaus transportiert werden.

Zeugen, die Hinweise zu den Täter geben können oder vor der Tat verdächtige Beobachtungen im Umfeld des Elektronikmarktes gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

(aktuell bis 14.01.2018 - 3319 x aufgerufen)

Was gibt es Neues?

WM-Fieber 2018 - dieses Mal auch wieder bei der CDU im Alstertal [... mehr lesen]

"So un annersrüm" - Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze von Tanja Esch [... mehr lesen]

Ab jetzt rollt die Reisewelle: ADAC Stauprognose vom 22. bis 24. Juni 2018 [... mehr lesen]

Hamburger Tierschutzverein fordert: Hände weg von Jungvögeln! [... mehr lesen]

Bezirksversammlung setzt erfolgreiche Reihe "Wirtschaft vor Ort" fort [... mehr lesen]

Eingeschränkte Öffnungszeiten des Kundenzentrums Wandsbek am 26.06. [... mehr lesen]

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt [... mehr lesen]

Neubau einer Sohlgleite am Pulverhofteich in Hamburg-Rahlstedt geplant [... mehr lesen]

Naturheilkunde vertrauenswürdig und wirksam: Gesund mit Homöopathie [... mehr lesen]

Chaos im Kopf, unkonzentriert: ADHS - auch Erwachsene sind betroffen [... mehr lesen]

Sperrungen der Straße Tückobsmoor und Henny-Schütz-Allee ab 16.04.2018 [... mehr lesen]

Einsamkeit lindern - Senioren- und Demenzbegleiter werden gesucht [... mehr lesen]

Wandsbeker Gastfamilien für Südafrikanische Schülerinnen und Schüler gesucht [... mehr lesen]

Eulenspiegelstadt macht Lust auf Urlaub und bietet viele Reiseanlässe [... mehr lesen]

Bezirksamtsleiterin Yvonne Nische - die Erste Frau in Hamburgs Norden [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 4. Juli 2018 [... mehr lesen]

Kirschenzeit ist Sommerzeit: 9. Altländer Kirschenwoche im Alten Land [... mehr lesen]

Das Fütterungsverbot von Stadttauben und die Meldepflicht von Ratten [... mehr lesen]

Übelkeit, Völlegefühl, Schmerzen: Stress - Gefahr für Magen und Darm [... mehr lesen]

Flaggen und Fähnchen - Fan-Schmuck am Auto mit Augenmaß einsetzen [... mehr lesen]

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann. [... mehr lesen]

Sammlung Rolf Horn - Werke aus der Stiftung - Sonderausgabe [... mehr lesen]

Sichere Entsorgung von Asche und Grillkohle in Wandsbeker Grünanlagen [... mehr lesen]

BUND Wasser-Bericht: Hamburgs Gewässer sind in keinem guten Zustand! [... mehr lesen]

Keine Verletzung der Aufsichtspflicht auf dem Weg zum Kindergarten [... mehr lesen]

Ausschreibung HELDENHERZ 2018 - ein Medienpreis für den Kinderschutz [... mehr lesen]

Impfen für Kinder / Erwachsene kostenlos in HH-Nord am 1.08.2018 [... mehr lesen]

MAMMA MIA! - endlich geht es wieder los! Große Tour ab Juli 2018 [... mehr lesen]

Kennen Sie Ihre Nierenleistung? Arbeitet Ihre Niere richtig? [... mehr lesen]

Mazda MX-5: In Sachen Fahrspaß und Restwert ein richtiger Riese [... mehr lesen]

Suche

 

Werbung

Aus der Geschäftswelt - Public Relations

Flüchtlinge werden ab sofort im normalen Busfahrdienst eingesetzt

und startet durch. Heute erhielten zehn Flüchtlinge von Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), ein Schreiben, das sie zu einem festen Teil des Teams aus rund 2 000 [...]  ... weiter lesen

Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

 

© 1998-2018  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

fon: 04552 - 735    /    mobil: 0176 - 57632100