Countdown zur Abschaltung des digitalen Antennenfernsehens

Hamburg (ndr) - Nur noch fünf Monate bis in ganz Hamburg das bisherige digitale Antennenfernsehen DVB-T endet – und das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD beginnt. In der Nacht vom 28. auf den 29. März 2017 wird DVB-T abgeschaltet. Von diesem Zeitpunkt an ist ausschließlich DVB-T2 HD zu empfangen. Damit die heutigen DVB-T-Zuschauer ihr Fernsehprogramm auch weiter über Antenne schauen können, benötigen Sie ein neues Empfangsgerät, etwa eine Set-Top-Box oder ein DVB-T2-HD-taugliches Fernsehgerät.

Schon heute kann ein DVB-T2-HD-fähiges Empfangsgerät zum Empfang von DVB-T und DVB-T2 HD benutzt werden, denn viele Fernsehzuschauer empfangen in vielen Regionen heute schon neben dem gewohnten DVB-T-Angebot die Programme Das Erste, RTL, ProSieben, SAT.1, VOX und ZDF in HD-Qualität. Diejenigen Fernsehzuschauer, die bereits heute auf ein neues Gerät umsteigen, müssen zur Umstellung am 29. März 2017 nur noch einen Sendersuchlauf durchführen.

Ein DVB-T2-HD-fähiges Empfangsgerät kann entweder ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsmodul oder eine Set-Top-Box sein. Es ist beim Kauf darauf zu achten, dass das Empfangsgerät den HEVC/H.265 Codec unterstützt. Sämtliche Geräte mit dem grünen "DVB-T2 HD Logo" oder einem Freenet TV-Logo sind für den Empfang geeignet.

Ab dem 29. März 2017 sind folgende Programme in Full HD (1080p50) zu empfangen: Das Erste, NDR Fernsehen, arte, phoenix, BR Fernsehen, tagesschau 24, ONE, mdr Fernsehen, WDR Fernsehen, SWR Fernsehen, ZDF, ZDFneo, ZDFinfo, 3sat und KiKA. Der Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme ist kostenlos. Die privaten Programme werden unter dem Namen Freenet TV verschlüsselt ausgestrahlt und können gegen ein Entgelt empfangen werden.

Für individuelle Fragen hat der NDR unter 08000 63 70 99 eine kostenlose Hotline eingerichtet. Fernsehzuschauer können sich hier täglich zwischen 6.30 Uhr und 23.30 Uhr informieren. Weitere Informationen zu DVB-T2 HD gibt es außerdem online unter ndr.de/technik. Hier findet sich unter anderem eine Übersicht der DVB-T2 HD-Ausbauphasen in Norddeutschland. Unter Angabe der Postleitzahl kann hier der individuelle Zeitpunkt der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen ermittelt werden. (Foto: © Axel Herzig)

(29.03.2017)

Papier, Glas oder alte Toaster: Eine neue Container-Karte ist im Netz [... mehr lesen]

Jazz.City am verlaufsoffenen Sonntag, 2.04.2017 in der Hamburger City [... mehr lesen]

Kleibauer: Rot-Grün muss alarmierender Schuldenentwicklung endlich gegensteuern [... mehr lesen]

Fahrradachsen an der Außenalster - die Bürger müssen beteiligt werden! [... mehr lesen]

Korrespondent Deniz Yücel: Vorverurteilung von höchster Stelle [... mehr lesen]

U2-Haltestelle Merkenstraße wird ab Herbst 2017 barrierefrei [... mehr lesen]

Harvestehude: Sanierung des Klostersterns beginnt am Dienstag [... mehr lesen]

Heiraten im Hamburger Rathaus: Hochzeitstermine für 2017 [... mehr lesen]



Suche

 

Werbung


Rechtliche Hinweise

Die Wiederverwendung des Inhalts der Zeitung und der Webseiten ist nur mit Quellenangabe gestattet. Anzeigenentwürfe unterliegen dem Copyright des Lokal-Anzeigers und dürfen nur mit Genehmigung veröffentlicht werden.

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Hamburg-Termine - Veranstaltungen in Hamburg
Speisen à la carte - Hamburger Restauranttipps
Swinging Hamburg - Jazzhauptstadt Hamburg
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper
Lokal-Anzeiger bei facebook

Kontakt + Impressum

fon:  04552 - 735    /    mobil:  0176 - 57632100